zum Inhalt springen

Allgemeine Hinweise zum Verfassen von Abschlussarbeiten bei den Mitarbeiter*innen des Lehrstuhls für Sozialpolitik u. Methoden der qualitativen Sozialforschung und dem Seminar für Genossenschaftswesen

Wir betreuen ihre Bachelor- oder Masterarbeit gerne! Eine Ausrichtung Ihres Studiums im Bereich Sozialpolitik oder Genossenschaftswesen ist wünschenswert und von Vorteil, jedoch keine zwingende Voraussetzung für eine Betreuung. Sollten Sie Interesse an einer Betreuung Ihrer Abschlussarbeit durch Prof. Schulz-Nieswandt haben, informieren Sie sich hier.

Eine Übersicht über die Themenfelder, die von uns aktuell bearbeitet und beforscht werden, finden Sie hier.

Bald startet unser neues Verfahren für Abschlussarbeiten (ca. 6 Woch vor Vorlesungsbeginn wird der Ilias-Kurs zum Videokurs erstellt, hierauf haben wir keinen Einfluss).

Wir bieten Ihnen hierzu einen Videokurs „Vorbereitungskurs Abschlussarbeiten“ an. Der Videokurs gilt in der Regel als Voraussetzung dafür, dass Sie Ihre Arbeit bei uns anfertigen können. Das genaue Verfahren wird nachfolgend anhand eines Phasenmodells erläutert:

Phase 1: Anmeldung zum Videokurs

  • Anmeldung zum Videokurs über Link (wird Ende August/ Anfang September hier angezeigt). 
  • Der Iliaskurs enthält neben Informationen und Literaturempfehlungen drei Videos: 
 
  1. Organisatorisches rund um das Thema Abschlussarbeiten
  2. Einführung in die Themenfelder der Mitarbeiter/innen
  3. Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten

Bitte schauen Sie sich die ersten beiden Videos vor einer Anfrage an!

Hinweis: Eine Anmeldung zum Videokurs stellt keine automatische Zusage zur Betreuung einer Abschlussarbeit dar!

Phase 2: Von der Anfrage zur Anmeldung einer Abschlussarbeit 

  • Ausfüllen und Absenden der Anfrage zur Betreuung einer Abschlussarbeit auf unserer Homepage
  • Rückmeldung der/des Betreuer/in erfolgt innerhalb einer Woche per E-Mail
  • Terminvereinbarung zum Erstgespräch
  • Vor dem Erstgespräch: Sicht des Videos 3 zum Wissenschaftlichem Arbeiten
  • Im Erstgespräch: Festlegung des Themas
  • Nach dem Erstgespräch: Verfassen eines Exposés (ca. 2-3 Wochen)
  • Vorstellung des Exposés im Rahmen eines Kolloquiums/Einzelgespräch
  • Prüfungsrechtliche Anmeldung beim Prüfungsamt
 

Phase 3: Bearbeitungszeit und Abgabe 

  • Bei Bedarf weitere  Sprechstundentermine in Gruppen oder Einzelgesprächen
 

Weitere Hinweise:

  1. Sofern Sie BA Sowi, BA VWL sozw. R. oder MA Powi nach der neuen Prüfungsordnung (PO 2015) studieren, informieren Sie sich bitte hier über die für sie geltenden Regelungen.
  2. Einsichtnahme: Bis zu zwei Wochen nach Bekanntgabe der Note können Sie um Einsichtnahme in das Gutachten bitten. Zu diesem Zweck richten Sie eine formlose Anfrage per E-mail an den/die Betreuer/in.
  3. Ob wir Ihre Arbeit betreuen und Ihren Prioritätenwünschen entsprechen können, ist abhängig von unseren Kapazitäten.
  4. Alle Abschlussarbeiten werden mittels entsprechender Software auf Plagiate überprüft!

Fragen zu unserem Verfahren richten Sie per E-Mail bitte ausschließlich an:
Benjamin Haas: benjamin.haas@uni-koeln.de