Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt

Professur für Sozialpolitik und Methoden der qualitativen Sozialforschung im Institut für Soziologie und Sozialpsychologie (ISS) sowie des Seminars für Genossenschaften an der Universität zu Köln

 

Universitätsstr. 77
Tel: +49-(0)221/470-2766
Fax: +49-(0)221/470-2648

 schulz-nieswandt[at]wiso.uni-koeln[dot]de

Bitte wenden Sie sich bezüglich der Vergabe eines Sprechstundentermins direkt an das  Sekretariat.

Vita

Frank Schulz-Nieswandt, geboren 1958, hat die Professur für Sozialpolitik und Methoden der qualitativen Sozialforschung im Institut für Soziologie und Sozialpsychologie (ISS) inne und ist Geschäftsführender Direktor des Seminars für Genossenschaften an der Universität zu Köln. 

Von 1996 bis 1998 war Schulz-Nieswandt beim Deutschen Zentrum für Altersfragen (DZA) in Berlin tätig, zuletzt als Wissenschaftlicher Direktor. In dieser Zeit war er Mitglied der Zweiten und Dritten Altenberichtskommission der Bundesregierung, danach langjähriges Mitglied und Sprecher des Wissenschaftlichen Beirates des DZA.

1998 erhielt Schulz-Nieswandt einen Ruf nach Köln und Kassel. Er war Dekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln, augenblicklich erster Prodekan.

Frank Schulz-Nieswandt war an den Universitäten Bochum, Regensburg, Konstanz, Kassel, Göttingen und Bielefeld tätig. Er ist Honorarprofessor für Sozialökonomie der Pflege an der PTH Vallendar. 

Schulz-Nieswandt ist unter anderem Ehrenvorsitzender der Gesellschaft für Sozialen Fortschritt in Bonn sowie Mitglied (und sechs Jahre auch Vorsitzender) des Wissenschaftlichen Beirats des Bundesverbandes Öffentliche Dienstleistungen (bvöd). Er ist zudem Herausgeber der „Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen“ sowie Mitglied des „Kölner Netzwerkes der Daseinsvorsorge“.

Seine Forschungs- und Lehrschwerpunkte liegen in der Interdisziplinären Alternsforschung im Schnittbereich zu Themen der Integrierten Medizin, der sozialraumorientierten Pflegestrukturplanung und der Wohnformen im Alter, im Europarecht und sozialen Dienstleistungen sowie öffentlicher Daseinsvorsorge, in der Anthropologie und Kulturgeschichte der Sozialpolitik der Gegenseitigkeitshilfe sowie im Dritten Sektor und den Formen bürgerschaftlichen Engagements sowie Gesundheitsselbsthilfegruppen.

 

Auswahl von Publikationen seit 2015

Schulz-Nieswandt, F./Langenhorst, F. (2015): Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland. Zu Genealogie, Gestalt, Gestaltwandel und Wirkkreisen solidargemeinschaftlicher Gegenseitigkeitshilfe und Selbsthilfeorganisationen. Berlin: Duncker & Humblot.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Zur verborgenen Psychodynamik in der theologischen Anthropologie. Eine strukturalistische Sichtung. Baden-Baden: Nomos.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Metamorphosen zur gemeinwirtschaftlichen Genossenschaft. Grenzüberschreitungen in subsidiärer Geometrie und kommunaler Topologie. Baden-Baden: Nomos.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): „Sozialpolitik geht über den Fluss“. Zur verborgenen Psychodynamik in der Wissenschaft von der Sozialpolitik. Baden-Baden: Nomos.

Schulz-Nieswandt, F. u. a. (2015): Studieren an der Universität zu Köln – Die Sicht internationaler Hochschulgruppen. Baden-Baden: Nomos.

Schulz-Nieswandt, F./Brandenburg, H. (2015): Barrieren und Möglichkeiten der Kommune als vernetzter Sozialraum. In: Sozialer Fortschritt 64 (5), S. 104-110.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Zur Zukunft der Sorge. In: Case Management 12 (3), S. 146-150.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Gesundheitsbezogene und soziale Selbsthilfegruppen als bürgerschaftliches Engagement im sozialräumlichen Kontext kommunaler Daseinsvorsorge. In: DAG SHG (Hrsg.): Selbsthilfegruppenjahrbuch 2015. Gießen, S. 134-149.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Sachzieldominanz in der kommunalen Daseinsvorsorge. Eine haltungspflegerische Erinnerung. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 38 (2/3), S. 223-231.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Kommunale Daseinsvorsorge und demographische Schrumpfung. Ein Problemaufriss am Beispiel der Gesundheits- und Pflegedienste im Kontext des Wohnens. In: Kommunalwirtschaft (i. D.).

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Beschäftigung im Namen der Daseinsvorsorge – Wie führt man Unternehmen im sozialen Wandel in die Zukunft? In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 38 (4) (i. D.).

Köstler, U./Schulz-Nieswandt, F. (2015): Motivation und Anerkennung als Grundlage des Gelingens von Seniorengenossenschaften. In: Beyer, T./Göler, E./Rosenkranz, D. (Hrsg.): Seniorengenossenschaften. Organisierte Solidarität. Weinheim-Basel: Beltz-Juventa, S. 41-49.

Schulz-Nieswandt, F./Köstler, U./Langenhorst, F. (2015): Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland. Zu Genealogie, Gestalt, Gestaltwandel und Wirkkreisen solidargemeinschaftlicher Gegenseitigkeitshilfe und Selbsthilfeorganisationen. In: Danner, M./Meierjürgen, R. (Hrsg.): Gesundheitsselbsthilfe im Wandel – Themen und Kontroversen. Baden-Baden: Nomos, S. 21-36.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Zur morphologischen Möglichkeit der Gemeinwirtschaftlichkeit des genossenschaftlichen Formprinzips. In: Andessner, R./Greiling, D./Gmür, M./Theuvsen, L. (Hrsg.): Ressourcenmobilisierung durch Nonprofit-Organisationen. Theoretische Grundlagen, empirische Ergebnisse und Anwendungsbeispiele. Linz: Trauner, S. 467-476.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Bürgerschaftliches Engagement im Kontext kommunaler Daseinsvorsorge. In: Exner, S. u. a. (Hrsg.): Silver-Age, Versorgungsfall oder doch ganz anders? Perspektiven auf Alter(n) und Altsein erweitern! Baden-Baden: Nomos, S. 58-77.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Gerontologische Pflegekultur: Zur Notwendigkeit eines Habituswandels. In: Brandenburg, H./Güther, H. (Hrsg.): Gerontologische Pflege. Bern: Hogrefe, S. 305-318.

Brandenburg, H./Schulz-Nieswandt, F. (2015): Auf dem Weg zu einer neuen Kultur der stationären Altenhilfe. In: Brandenburg, H./Güther, H./Proft, I. (Hrsg.): Kosten contra Menschlichkeit. Herausforderungen an eine gute Pflege im Alter. Ostfildern: Grünewald, S. 283-299.

Schulz-Nieswandt, F./Köstler, U./Langenhorst, F. (2015): Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland. Zu Genealogie, Gestalt, Gestaltwandel und Wirkkreisen solidargemeinschaftlicher Gegenseitigkeitshilfegruppen und der Selbsthilfeorganisationen. In: In: Kofahl, Chr./Schulz-Nieswandt, F./Dierks, M. L. (Hrsg.): Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung in Deutschland. Berlin: LIT (i. D.).

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Gesellschaftliche Verankerung und Nachhaltigkeit der Selbsthilfe in Deutschland: die Ergebnisse der SHILD-Studie im Kontext von Sozialrecht und Förderpolitik. In: Kofahl, Chr./Schulz-Nieswandt, F./Dierks, M. L. (Hrsg.): Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung in Deutschland Berlin: LIT (i. D.).

Kofahl, Chr./Schulz-Nieswandt, F./Dierks, M. L. (Hrsg.) (2015): Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland, Entwicklungen, Wirkungen, Perspektiven. Berlin: LIT (i. D.).

Schulz-Nieswandt, F. (2016): „Erhart Kästner (1904-1974). Seine Prosadichtung im Kontext seines Gesamtwerkes und im Lichte inter-textueller Figurationen“ (i. V.).

Schulz-Nieswandt, F./Hollenberg, J./Berg, J. (2016): Auf halbem Wege? Kinder- und Jugendhilfe im Wandel. Literatursichtung und de-konstruktive Lesung zum Stand der Forschung über institutionelle Eigenlogiken und habitualisierte Programmcodes von Professionen im Feld des SGB VIII. (Arbeitstitel) (i. V.).

Monographien

Schulz, F. (1987): Das "Recht auf Gesundheit". Seine Wirtschafts- und sozialpolitischen Voraussetzungen in der Geschichte der Sozialmedizinischen Lehrmeinungen. Regensburg: Transfer Verlag.

Schulz, F. (1987): Zur Dogmengeschichte der funktionalen Finanzwirtschaftslehre. Schriften zum Genossenschaftswesen und zur Öffentlichen Wirtschaft, Bd. 16. Berlin: Duncker & Humblot.

Schulz-Nieswandt, F. (1989): Die Lehre vom öffentlichen Gesundheitswesen bei Lorenz von Stein. Quellen zur Verwaltungsgeschichte Nr. 6 Lorenz-von-Stein-lnstitut für Verwaltungswissenschaften. Universität zu Kiel.

Schulz-Nieswandt, F. (1989): Wirkungen von Selbsthilfe und freiwilliger Fremdhilfe auf öffentliche Leistungssysteme. München: Minerva.

Schulz-Nieswandt, F. (1990): Stationäre Altenpflege und "Pflegenotstand" in der Bundesrepublik Deutschland. Frankfurt am Main u. a.: Lang.

Ermer, P./Schulze, T./Schulz-Nieswandt, F./Sesselmeier, W. (1990): Soziale Politik im EG-Binnenmarkt. Regensburg: Transfer Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (1992): Bedarfsorientierte Gesundheitspolitik. Regensburg: Transfer Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (1993): Zur Theorie der Wohlfahrtspolitik. 2 Bde. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (1993): Einführung in die wohlfahrtsstaatliche Landeskunde der Bundesrepublik Deutschland. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (1994): "Ambulant vor stationär"? Eine sozialökonomische Analyse der Determinanten der Inanspruchnahme stationärer Altenpflege. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (1994): Transformation, Modernisierung und Unterentwicklung. Weiden­Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (1994): Zur Theorie der Transformation. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (1995): Politik als Gestaltung. 2. Aufl. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (1996): Ökonomik der Transformation als Wirtschafts- und gesellschaftspolitisches Problem. Frankfurt am Main: Lang.

Schulz-Nieswandt, F. (1996): Zur Theorie der personalen Existenz des alten Menschen. Berlin: DZA-Eigenverlag.

Schulz-Nieswandt, F. (1997): Altern in der Türkei. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (1997): Sterben im Krankenhaus. Determinanten der Hospitalisierung und lnstitutionalisierung in Alteneinrichtungen. Ein Beitrag zur Soziologie und Anthropologie des Wohnens im Alter. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (1997): Versorgungsketten und Krankenhausinanspruchnahme älterer Menschen. Regensburg: Roderer Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (1997): Person, Relation, Kontext. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (1997): Auswirkungen der Migration auf die sozialen Sicherungssysteme. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (1997): Die Person und die Weit zwischen Existenz, Tod und Suizid. Regensburg: Transfer Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (1998): Prolegomena zu einer (personalanthropologisch fundierten) Wissenschaft von der Sozialpolitik. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (1998): Lebenslagen und Persönlichkeit. Zur Phänotypik der Haltungen in einem Prägehorizont von Raum und Zeit. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (1999): Einführung in die anthropologisch fundierte Sozialpolitik der Alternsformen und Altersgestalten. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (2000): Zu einer archetypischen Morphologie der Sozialpolitik. Genossenschaft und sakrales Königtum. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (2000): Studien zur strukturalen Anthropologie sozialer Hilfeformen und sozialer Risikogemeinschaften. Regensburg: Transfer Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (2000): Gilden als "totales soziales Phänomen" im europäischen Mittelalter. Rechts- und religionsgeschichtliche Wurzeln der Genossenschaftlichkeit als Archetypus menschlicher Gesellung im Lichte ethnologischen Vergleichsmaterials. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (2002): Zur Genossenschaftsartigkeit der Gesetzlichen Krankenversicherung. Moralökonomische, kulturanthropologische und tiefenpsychologische Aspekte einer Analyse des Gabemchanismus der Sozialversicherung im morphologischen Vergleich zur Sozialhilfe. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (2002): Elias Maya: Zwischenwelten. Archetypische Bilder und Grundthemen menschlicher Existenz in der Malerei von Elias Maya. Koblenz: Garwain Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (2003): Strukturelemente einer Ethnologie der medizinisch-pflegerischen Behandlungs- und Versorgungspraxis. Eine Literaturumschau, insbesondere zum Akutkrankenhaus als symbolisch geordneter Mikrokosmos. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (2003): Herrschaft und Genossenschaft. Zur Anthropologie elementarer Formen sozialer Politik und der Gesellung auf historischer Grundlage. Schriften zum Genossenschaftswesen und zur Öffentlichen Wirtschaft. Berlin: Duncker & Humblot.

Kruse, A./Knappe, E./Schulz-Nieswandt, F./Schwartz, F.-W./Wilbers, J. (2003): Kostenentwicklung im Gesundheitswesen: Verursachen ältere Menschen höhere Gesundheitskosten? Expertise im Auftrag der AOK Baden-Württemberg. Heidelberg.

Schulz-Nieswandt, F. (2004): Geschlechterverhältnisse, die Rechte der Kinder und Familienpolitik in der Erwerbsarbeitsgesellschaft. Münster: LIT.

Schulz-Nieswandt, F./Kurscheid, C. (2004): lntegrationsversorgung. Münster: LIT; auch 2. Aufl. 2009.

Schulz-Nieswandt, F./Kurscheid, C. (2005): Entwicklungspotenziale und Interventionen in der Wohlverhaltensperiode. Materialien zur Familienpolitik, Nr. 20. Expertise für das BMFSFJ. Als pdf-Datei auf der Homepage des BMFSFJ: www.bmfsfj.de.

Schulz-Nieswandt, F. (2006): Sorgearbeit, Geschlechterordnungen und Altenpflegeregime in Europa. Münster: LIT.

Schulz-Nieswandt, F. (2006): Sozialpolitik und Alter. Stuttgart: Kohlhammer.

Schulz-Nieswandt, F. (2006): Variationen über Frau-Sein. Anthropologische Studien zu Zeichnungen von Elias Maya. Münster: LIT.

Schulz-Nieswandt, F./Kurscheid, C./Sang-Myung, L./Näthke, J./Wölbert, S. (2006): Zur Genese des europäischen Sozialbürgers im Lichte der neueren EU-Rechtsentwicklung. Münster: LIT.

Schulz-Nieswandt, F. (2007): Behindertenhilfe im Wandel. Zwischen Europarecht, neuer Steuerung und Empowerment. Berlin: LIT.

Schulz-Nieswandt, F./Kurscheid, C. (2007): Die Schuld an der Schuld. Hamburg: Merus.

Driller, E./Alich, S./Karbach, U./Pfaff, H./Schulz-Nieswandt, F. (2008): Die INA-Studie. Inanspruchnahme, soziales Netzwerk und Alter am Beispiel von Angeboten der Behindertenhilfe. Freiburg i. Br.: Lambertus.

Schulz-Nieswandt, F./Alich, S./Köstler, U./Mann, K./Sauer, M. (2009): Generationenbeziehungen. Netzwerke zwischen Gabebereitschaft und Gegenseitigkeitsprinzip. Berlin: LIT.

Driller, E./Karbach, U./Stemmer, P./Gaden, U./Pfaff, H./Schulz-Nieswandt, F. (2009): Ambient Assisted Living. Technische Assistenz für Menschen mit Behinderungen. Freiburg i. Br.: Lambertus.

Schulz-Nieswandt, F. (2010): Eine Ethik der Achtsamkeit als Normmodell der dialogischen Hilfe- und Entwicklungsplanung in der Behindertenhilfe. Köln: Josefs-Gesellschaft.

Tonoyan, T./Sauer, M./Schulz-Nieswandt, F. (2010): Growth, lnequality, Poverty and Pro-Poor Health Policy. Münster: LIT.

Schulz-Nieswandt, F. (2010): Wandel der Medizinkultur? Anthropologie und Tiefenpsychologie der Integrationsversorgung als Organisationsentwicklung. Berlin: Duncker & Humblot.

Köstler, U./Schulz-Nieswandt, F. (2010): Genossenschaftliche Selbsthilfe von Senioren. Motive und Handlungsmuster bürgerschaftlichen Engagements. Stuttgart: Kohlhammer.

Weidner, F./Schulz-Nieswandt, F./Brandenburg, H. (2010): Pflege und Unterstützung im Wohnumfeld. Hrsg. vom Deutschen Institut für angewandte Pflegeforschung e. V. Hannover: Schlütersche.

Schulz-Nieswandt, F./Köstler, U. (2011): Bürgerschaftliches Engagement im Alter. Hintergründe, Formen, Umfang und Funktionen. Stuttgart: Kohlhammer.

Schulz-Nieswandt, F. (2011): Öffentliche Daseinsvorsorge und Existenzialismus. Eine gouvernementale Analyse unter besonderer Berücksichtigung der Wasserwirtschaft. Baden-Baden: Nomos.

Schulz-Nieswandt, F. (2011): Berufsgenossenschaften und Europarecht Eine sozialökonomische Analyse. Berlin: Duncker & Humblot.

Schulz-Nieswandt, F. (2011): Gesundheitsselbsthilfegruppen und ihre Selbsthilfeorganisationen in Deutschland. Der Stand der Forschung im Lichte der Kölner Wissenschaft von der Sozialpolitik und des Genossenschaftswesens. Baden-Baden: Nomos.

Schulz-Nieswandt, F. (2012): "Europäisierung" der Sozialpolitik und der sozialen Daseinsvorsorge? Eine kultursoziologische Analyse der Genese einer solidarischen Rechtsgenossenschaft. Berlin: Duncker & Humblot.

Schulz-Nieswandt, F./Köstler, U./Langenhorst, F./Marks, H. (2012): Neue Wohnformen im Alter. Wohngemeinschaften und Mehrgenerationenhäuser. Stuttgart: Kohlhammer.

Schulz-Nieswandt, F. (2012): Gemeinschaftliches Wohnen im Alter in der Kommune. Das Problem der kommunalen Gastfreundschaftskultur gegenüber dem homo patiens. Berlin: Duncker & Humblot.

Schulz-Nieswandt, F./Langenhorst, F. (2012): Minderjährige Studienanfängerinnen an der Hochschule - ein Problem? Eine Recherche-Studie unter Berücksichtigung eines breiteren bildungspolitischen Diskursrahmens. Baden-Baden: Nomos.

Johnen, H. L./ Schulz-Nieswandt, F. (2013): Zum Problem der Statuspassage Schule-Hochschule nach G8. Universitäre Angebote zur sozialen Integration. Baden-Baden: Nomos

Schulz-Nieswandt, F. (2013): Der leidende Mensch in der Gemeinde als Hilfe- und Rechtsgenossenschaft. Berlin: Duncker & Humblot.

Schulz-Nieswandt, F. (2013): Der inklusive Sozialraum. Psychodynamik und kulturelle Grammatik eines sozialen Lernprozesses. Baden-Baden: Nomos.

Schulz-Nieswandt, F. (2013): Das Privatisierungs-Dispositiv der EU-Kommission. Das ontologische Existenzial der Daseinsvorsorge, die sakrale Doxa des Binnenmarktes und die „kafkaistischen" Epiphanien der Regulationskultur. Berlin: Duncker & Humblot.

Schulz-Nieswandt, F. (2014): Onto-Theologie der Gabe und das genossenschaftliche Formprinzip. Baden-Baden: Nomos.

Schulz-Nieswandt, F. (2014): Religionsphilosophie und ontologisches Wahrheitsverständnis bei Walter F. Otto (1874-1958). Eine strukturalistische und psychodynamische Rezeption. Baden-Baden: Nomos.

Schulz-Nieswandt, F. (2014): EU-Binnenmarkt ohne Unternehmenstypenvielfalt? Die Frage nach den Spielräumen (dem modalen WIE) kommunalen Wirtschaftens im EU-Binnenmarkt. Baden-Baden: Nomos.

Schulz-Nieswandt, F./Langenhorst, F. (2015): Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland. Zu Genealogie, Gestalt, Gestaltwandel und Wirkkreisen solidargemeinschaftlicher Gegenseitigkeitshilfe und Selbsthilfeorganisationen. Berlin: Duncker & Humblot.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Zur verborgenen Psychodynamik in der theologischen Anthropologie. Eine strukturalistische Sichtung. Baden-Baden: Nomos.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Metamorphosen zur gemeinwirtschaftlichen Genossenschaft. Grenzüberschreitungen in subsidiärer Geometrie und kommunaler Topologie. Baden-Baden: Nomos.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): „Sozialpolitik geht über den Fluss“. Zur verborgenen Psychodynamik in der Wissenschaft von der Sozialpolitik. Baden-Baden: Nomos.

Schulz-Nieswandt, F. u. a. (2015): Studieren an der Universität zu Köln – Die Sicht internationaler Hochschulgruppen. Baden-Baden: Nomos.

Schulz-Nieswandt, F. (2016): „Erhart Kästner (1904-1974). Seine Prosadichtung im Kontext seines Gesamtwerkes und im Lichte inter-textueller Figurationen“ (i. V.).

Schulz-Nieswandt, F./Hollenberg, J./Berg, J. (2016): Auf halbem Wege? Kinder- und Jugendhilfe im Wandel. Literatursichtung und de-konstruktive Lesung zum Stand der Forschung über institutionelle Eigenlogiken und habitualisierte Programmcodes von Professionen im Feld des SGB VIII. (Arbeitstitel) (i. V.).

Aufsätze in Fachzeitschriften

Schulz, F. (1984): "Neokonservatismus" in den USA – ein manchesterliberaler Angriff auf den Interventionsstaat Gewerkschaftliche Monatshefte 35 (8), S. 485-493.

Schulz, F. (1984): "Neokonservatismus" – Begriffliche und dogmengeschichtliche Anmerkungen zum gegenwärtigen Kampf um die Staatsauffassung. In: Prokla 14 (3), S. 127-143.

Schulz, F. (1985): Eisenbahnen und Konjunktur. Eine dogmengeschichtliche Literaturanalyse zur konjunkturpolitischen lnstrumentalfunktion. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 8 (4), S. 423-431.

Schulz, F. (1985): Zur ordnungspolitischen Charakterisierung aktueller Selbsthilfekonzeptionen. In: Zeitschrift für Sozialreform 31 (11), S. 656-670.

Schulz, F. (1985): "Neokonservative Pädagogik": Eine Analyse ihrer ordnungspolitischen Implikationen. In: Neue Praxis 15 (5), S. 435-439.

Schulz, F. (1985/6): Politique financiere et sociale de l'actuel gouvernement. Silan des annees 1983 a 1985. In: Allemagnes d'aujourd'hui No. 94-95, S. 101-110.

Schulz, F. (1986): Die Arbeiten von Franz Stöpel zur Beschäftigungspolitik durch produktive Geldschöpfung. In: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik 201 (6), S. 642-651.

Schulz, F. (1986): Die Idee der "Öffentlichen Arbeiten" im historischen Strukturwandel der Armenfürsorge zur sozialen Wohlfahrtspflege. In: Zeitschrift für Sozialreform 32 (2), S. 104-118.

#Schulz, F. (1987): Die Geburt der Soziologie aus dem Geist der "sozialen Medizin". In: Medizin, Mensch, Gesellschaft 12, S. 226-231.

Schulz, F. (1987): Heinrich Herkners Beitrag zur beschäftigungspolitischen lnstrumentalfunktion. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 10 (1), S. 69-71.

Schulz, F. (1987): Der Wohlfahrtsstaat als pädagogisches Problem. In: Zeitschrift für Sozialreform 33 (5), S. 276-289.

Schulz, F. (1987): "Der Umbau des Sozialstaates". Zum "heimlichen Keynesianismus" und Etatismus in den wirtschafts-und sozialpolitischen Vorschlägen der "Grünen". In: Zeitschrift für Sozialreform 33 (2), S. 69-86.

Mackscheidt, K./Schulz, F. (1987): Die Richtung der Deutschen Keynesianer" zur Zeit der Weltwirtschaftskrise 1929-1933. In: WISU 16 (12), S. 630-635.

Schulz, F. (1988): Die Lehre vom öffentlichen Gesundheitswesen bei Lorenz von Stein. In: Der Staat 27 (1), S. 110-128.

Schulz-Nieswandt, F. (1989): Kritik der „moral hazard" und „Sog" -Erwartungen bei Einführung einer Pflege-Sozialversicherung. In: Sozialer Fortschritt 38 (8), S. 181-184.

Schulz-Nieswandt, F. (1989): Öffentlicher Sicherstellungsauftrag, meritorischer Handlungsbedarf und Anbieterdominanz im Gesundheitswesen. In: Zeitschrift für Sozialreform 35 (5), S. 291-301.

Schulz-Nieswandt, F. (1989): Die Nicht-Markt-Steuerung im Gesundheitswesen und ihre verteilungspolitischen lmplikationen. In: Zeitschrift für Sozialreform 35 (11+12), S. 653-666.

Schulz-Nieswandt, F. (1990): Die Weisser'sche Schultradition der deutschen Sozialpolitikwissenschaft im Vergleich zur modernen britischen Sozialpolitiklehre in der Tradition von Titmuss. In: Sozialer Fortschritt 39 (12), S. 273-279.

Schulz-Nieswandt, F. (1991): Über das Verhältnis von Wirtschaftspolitik und Sozialpolitik. Sozialpolitik im System der Sozialwissenschaften. In: Zeitschrift für Sozialreform 37 (9), S. 531-548.

Schulz-Nieswandt, F. (1991): Person und Gemeinschaft als Kategorien einer anthropologischen Grundlegung der Sozialpolitiklehre des freiheitlichen Sozialismus. In: Sozialer Fortschritt 40 (4), S. 99-102.

Schulz-Nieswandt, F. (1992): Zur Problematik einer „räumlichen Sozialpolitik" für die Europäische Gemeinschaft. In: Zeitschrift für Sozialreform 38 (8), S. 438-456.

Schulz-Nieswandt, F. (1992): Sozialökonomik als politische Theorie. Grundzüge des wissenschaftlichen Schaffens von Theo Thiemeyer. In: Zeitschrift für Sozialreform 38 (10), S. 625-638.

Schulz-Nieswandt, F./Heidenreich, R. (1992): Aspekte einer spezifisch sozialwissenschaftlichen Sozialpolitiklehre und -forschung. In: Sozialer Fortschritt 41 (8), S. 188-193.

Schulz-Nieswandt, F. (1993): Soziale Wohlfahrtsentwicklungen für Frauen und Kinder in der Dritten Welt - Stand der Diskussion. In: Sozialer Fortschritt 42 (12), S. 285-293.

Schulz-Nieswandt, F. (1994): Das Problem der sozialen Wohlfahrt des alten Menschen in der „Dritten Welt". In: Sozialer Fortschritt 43 (9), S. 210-215.

Schulz-Nieswandt, F. (1996): Lebenslagen und Versorgungsstrukturen hilfe- und pflegebedürftiger alter Menschen in Griechenland. In: Südosteuropa 45 (9+10), S. 753-764.

Schulz-Nieswandt, F. (1996): Öffentliche Krankenhäuser als Mittel der Gesundheitspolitik? In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 19 (3), S. 300-312.

Schulz-Nieswandt, F. (1996): Die Freiheit der Person und die Handlungsräume der Gesellschaft. Anthropologisch-sozialphilosophische Bemerkungen zur sozialpolitikwissenschaftlichen Kategorie der Lebenslage. In: Zeitschrift für Sozialreform 42 (5), S. 328-336.

Schulz-Nieswandt, F. (1997): Gewalt in häuslich-familialer Pflege. In: Sozial Extra 21 (10), S. 19.

Schulz-Nieswandt, F./Hoffmann, E. (1997): Zur Einkommensverteilung im Alter. In: Informationsdienst Altersfragen, hrsg. vom DZA, 24 (11+12), S. 7-10.

Schulz-Nieswandt, F. (1998): Gewalt gegen ältere Menschen – Zur verlorenen Unschuld familial-häuslicher Pflegewelten. In: Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit 49 (5}, S. 182-185.

Schulz-Nieswandt, F. (1998): Zur Zukunft des Gesundheitswesens. In: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 31, S. 382-386.

Schulz-Nieswandt, F. (1999): Rationalisierung und Rationierung in der Gesetzlichen Krankenversicherung. In: Sozialer Fortschritt 48, S. 201-205.

Schulz-Nieswandt, F. (1999): Patientenorientierte Optimierung von Versorgungspfaden, Globalbudgetierung und der Diskurs über demographische und epidemiologische Grundlagen der Ausgabendynamik des medizinisch-pflegerischen Versorgungssystems. In: Sozialer Fortschritt 48, S. 175-179.

Schulz-Nieswandt, F. (1999): Quality of life of elderly men. In: The Aging Male 2, S. 211-217.

Schulz-Nieswandt, F. (2000): § 140a ff. SGB V und DRGs im Krankenhaussektor - Möglichkeiten und Gefahren einer integrierten Versorgung für ältere und alte Menschen. In: Sozialer Fortschritt 49, S. 115-118.

Schulz-Nieswandt, F. (2000): Das Altern sinnvoll gestalten. Überlegungen zum Problem der Altersgrenze. Kirche und Gesellschaft Nr. 275. Köln: J. P. Bachem Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (2000): Die Zukunft der medizinischen Rehabilitation gemäß SGB V und SGB XI im Kontext des bundesdeutschen medizinischen Versorgungssystems. In: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie. Suppl. 1, S. 1150-1156.

Schulz-Nieswandt, F. (2001): Die Gabe. Der gemeinsame Ursprung der Gesellung und des Teilens im religiösen Opferkult und in der Mahlgemeinschaft. In: Zeitschrift für Sozialreform 47 (1), S. 75-92.

Schulz-Nieswandt, F./Wahl, H.-W. (2001): Editorial: Aspekte und Dimensionen des Alter(n)s im ländlichen Raum. In: Sozialer Fortschritt 50 (9+10}, S. 205-207.

Schulz-Nieswandt, F. (2002): Die Umstellung der Krankenhausfinanzierung wird das gesamte Gesundheitswesen und das Versorgungsgeschehen verändern. In: Zeitschrift für Sozialreform 48 (2}, S. 109-112.

Wasem, J./Kleinow, R./Schulz-Nieswandt, F. (2002): Fallpauschalen in der Geriatrie? In: Zeitschrift für Sozialreform 48 (2), S. 201-211.

Schulz-Nieswandt, F. (2003): Jenseits der "reinen" Lehre: Die Sozialpolitiklehre und die Morphologie gesellschaftspolitisch relevanter Einzelwirtschaften. In: Sozialer Fortschritt 52 (3), S. 54-55.

Schulz-Nieswandt, F. (2003): Eine Charta der sozialen Grundrechte im Rahmen einer EU-Verfassung. Ein Beitrag zur Diskussion im "Post-Nizza-Prozess". In: Sozialer Fortschritt 52 (1}, S. 23-29.

Schulz-Nieswandt, F. (2004): Versorgungslage und Versorgungsbedarf chronisch kranker Menschen. www.PrinterNet.info. In: Die wissenschaftliche Fachzeitschrift für die Pflege 6 (7+8), S. 396-406.

Schulz-Nieswandt, F. (2004): Neue vertragliche Steuerungen als Beitrag zu einer neuen Medizinkultur. In: Die Krankenversicherung 56 (10), S. 210-316.

Schulz-Nieswandt, F. (2004): Sozialpolitische Trends in Deutschland. In: Gewerkschaftliche Monatshefte 55 (7+8), S. 402-410.

Schulz-Nieswandt, F. (2005): Zur Zukunft der gesundheitlichen Versorgung von alten Menschen. In: Sozialer Fortschritt 53 (11+12), S. 310-319.

Schulz-Nieswandt, F. (2005): Soziale Daseinsvorsorge im Lichte der neueren EU-Rechts- und EU-Politikentwicklungen. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 28 (1), S. 19-34.

Schulz-Nieswandt, F./Kurscheid, C. (2005): Überschuldung privater Haushalte- Interventionsbedarf jenseits neo-liberaler Risikoprivatisierung und Schuldzuschreibung. In: Theorie und Praxis sozialer Arbeit 56 (4), S. 35-39.

Schulz-Nieswandt, F./Maier-Rigaud, R. (2005): Dienstleistungen von allgemeinem Interesse, die Offene Methode der Koordinierung und die EU-Verfassung. In: Sozialer Fortschritt 54 (5/6), S. 136-142.

Schulz-Nieswandt, F. (2006): Wettbewerb in der Gesundheitsversorgung - Wie viel Differenzierung braucht die GKV? In: Die Krankenversicherung 58 (10), S. 274-277.

Schulz-Nieswandt, F. (2006): Chancengleichheit und Sozialstaat. In: Archiv für Theorie und Praxis der sozialen Arbeit 37 (4), S. 4-18.

Klammer, U./Schulz-Nieswandt, F. (2006): Logik des Sozialstaats und „Arbeit am Menschenbild". In: Sozialer Fortschritt 55 (7), S. 157-159.

Schulz-Nieswandt, F. (2007): Public-Private-Partnership im Sozialsektor. In: Sozialer Fortschritt 56 (3), S. 51-56.

Schulz-Nieswandt, F. (2007): Der Vertrag über eine Europäische Verfassung. In: Sozialer Fortschritt 56 (5), S. 113-116.

Schulz-Nieswandt, F. (2007): Innovationen in der Gesundheitsversorgung in der Stadt Zürich ­ richtige Fragen stellen, Notwendigkeiten definieren, aber auch die Pfade der Veränderung managen können. In: Sozialmedizin 34 (4), S.19-22.

Schulz-Nieswandt, F. (2008): „Viel Zeit bleibt nicht, weil die Bevölkerung altert". In: Competence (3), S. 12-13.

Schulz-Nieswandt, F. (2008): “Alterslast" und Sozialpolitik. In: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte (1), S. 147-157.

Schulz-Nieswandt, F. (2008): Zur Morphologie des Dritten Sektors im Gefüge zwischen Staat, Markt und Familie. Ein Diskussionsbeitrag zur Ciriec-Studie „Die Sozialwirtschaft in der Europäischen Union". In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 31 (3), S. 323-336.

Schulz-Nieswandt, F. (2008): Neuere Literatur zum Wandel der Staatlichkeit, dargelegt im Bezugskreis der europarechtlichen Neu-Adjustierung der (insbesondere sozialen) Dienstleistungen von allgemeinem (wirtschaftlichen) Interesse. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 31 (4), S. 438-452.

Schulz-Nieswandt, F. (2008): Widerspruchsvolle und ambivalente Strukturwandlungen bei noch nicht völlig absehbarer Trendrichtung. In: Wirtschaftsdienst 88 (10), S. 647-652.

Schulz-Nieswandt, F. (2008): Genese, Form, Funktionen. In: Selbsthilfe (4), S. 12-13.

Kurscheid, C./Schulz-Nieswandt, F. (2008): Gesundheitsfonds. Auswirkungen auf Leistungserbringer absehbar. In: Sozialwirtschaft 18 (5), S. 13-15.

Schulz-Nieswandt, F. (2009): Perspektiven der Sozialwirtschaft. Eine multidisziplinäre Deutung des normativ- rechtlich- ökonomischen Regimewechsels. In: Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit 40 (3), S. 86-102.

Schulz-Nieswandt, F. (2009): Alterung und praktische Sozialpolitik. Reflexionen zur Analysearchitektur und zum notwendigen Tiefenverständnis der gesellschaftlichen Grammatik. In: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge 89 (11), S. 470-477.

Schulz-Nieswandt, F. (2009): Ohne Spaß nix los. In: Gesundheit und Gesellschaft 12 (12), S. 4-6.

Schulz-Nieswandt, F. (2009): Case und Care Management - ihre Komplementärstruktur. In: Case Management 6 (2), S. 107.

Schulz-Nieswandt, F./Mann, K. (2009): Geteilte Kompetenz" und die Konvergenz in der Erstellungspraxis von Gesundheitsdienstleistungen - die Entwicklung im Europäischen Mehr-Ebenen-System. In: Die Krankenversicherung 61, S. 39-43.

Schulz-Nieswandt, F./Mann, K. (2009): Zur Morphologie der Staatlichkeit im Wandel. Neuere Literatur zur Europäisierung im Mehr-Ebenen-System, zu den Gesundheits- und Sozialdienstleistungen (von allgemeinem [wirtschaftlichen] Interesse) und zur öffentlichen Daseinsvorsorge. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 32 (2), S. 183-202.

Schulz-Nieswandt, F. (2010): The dynamics of European definition policy of health and social services as services of general (economic) interests. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 33 (1), S. 31-43.

Driller, E./Karbach, U./Ernstmann, N./Alich, S./Schulz-Nieswandt, F./Pfaff, H. (2010): Umziehen in ein Heim? Gründe für die Inanspruchnahme von stationären Wohnangeboten der Behindertenhilfe. In: Teilhabe 49 (4), S. 163-170.

Schulz-Nieswandt, F./Mann, K./Sauer, M. (2010): Europäische Sozialpolitik und Europäisierung der Gesundheits- und Sozialdienstleistungen – ein Abriß. In: Sozialer Fortschritt 59 (5).

Schulz-Nieswandt, F. (2010): Forschungsprojekte und Expertisen zu Behinderung im Alter: Entwicklungsanforderungen an Angebotssysteme der Hilfe, Förderung, Versorgung und Betreuung. In: informationsdienst altersfragen 37 (5), S. 3-7.

Schulz-Nieswandt, F. (2010): Zentrale Themenfelder der Entwicklung des öffentlichen ( und frei-gemeinwirtschaftlichen) Sektors in der neueren Literatur. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 33 (4), S. 403-414.

Kawalski, Ch./Driller, E./Schulz-Nieswandt, F./Pfaff, H. u. a. (2010): Associations between emotional exhaustion, social capital, workload, and latitude in decision-making among professionals working with peoople with disabilities. In: Research in Development Disabilities 31, S. 470-479.

Alich, S./Blome-Drees, J./Köstler, U./Schmale, l./Schulz-Nieswandt, F. (2010): Gemeinwirtschaftliche Genossenschaftlichkeit. Das Beispiel der Gesundheitsselbsthilfegruppen unter besonderer Berücksichtigung der Typusbestimmung von W. Wilhelm Engelhardt. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 33 (2), S. 122-158.

Köstler, U./Schulz-Nieswandt, F. (2011): Traditionelle Hilfe zur Selbsthilfe in neuer Form. Gelebte generalisierte Reziprozitätsnormen in Vereinsform. In: Sozial Extra 35 (1/2), S. 50-53.

Schulz-Nieswandt, F. (2011): Generationenwandel in der Selbsthilfe. In: Magazin Lidwina 2, S. 25-28.

Kurscheid, C./Schulz-Nieswandt, F./Eisenring, C. (2011): Das Gesundheitsnetz 2025. Die Stadt Zürich setzt Impulse in der Bewältigung des gesellschaftlichen Wandels. In: Care Management 4 (5), S. 5-7.

Schulz-Nieswandt, F. (2011): Bemerkungen zur gemeinwirtschaftlichen, einschließlich genossenschaftlichen Einzelwirtschaftslehre und Sozialwissenschaft im System der Wissenschaft von der Gesellschaftsgestaltungspolitik. W. Wilhelm Engelhardt zum 85. Geburtstag. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 34 (1), S. 100-109; wiederabgedruckt in Engelhardt, W. W.: Beiträge zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik zwischen Markt und Staat. Von J. H. von Thünens Arbeiten her analysiert. Berlin: Duncker & Humblot.

Schulz-Nieswandt, F. (2011): Berufsgenossenschaften und Europarecht. Eine sozialökonomische Analyse. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 34 (3), S. 361-366.

Schulz-Nieswandt, F./Köstler, U. (2012): Sparkassen und Kreditgenossenschaften - zwei ungleiche Zwillinge?! Ein morphologischer Beitrag zur widmungswirtschaftlichen Problematik öffentlicher oder gemeinwirtschaftlicher Unternehmen. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 35 (3), S. 345-357.

Schulz-Nieswandt, F. (2012): Die Sozialpolitik und ihre Wissenschaft im Spiegel der Zeitschrift „Sozialer Fortschritt“. In: Sozialer Fortschritt 61 (5), S. 99-104.

Schulz-Nieswandt, F./Köstler, U. (2012): Das institutionelle und funktionale Gefüge von kommunaler Daseinsvorsorge und bürgerschaftlichem Engagement. Ein anthropologischer Zugang zu einem sozialmorphologisch komplexen Feld in sozialpolitischer Absicht. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 35 (4), S. 465-478.

Schulz-Nieswandt, F. (2012): Der homo patiens als Outsider der Gemeinde. Zur kulturellen und seelischen Grammatik der Ausgrenzung des Dämonischen. In: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 45 (7), S. 593-602.

Schulz-Nieswandt, F. (2012): Multi-disziplinärer Blick auf soziale gegenseitige Selbsthilfe und politische Selbstorganisation von Menschen mit chronischen und seltenen Erkrankungen. In: Monitor Versorgungsforschung 5 (1), S. 38-42.

Schulz-Nieswandt, F. (2013): Die Kommune: Vernetzter Sozialraum für den homo patiens. In: Familienpolitische Informationen (6), S. 1-5.

Schulz-Nieswandt, F. (2013): Wohnen im Alter in der Gemeinde – zwingende Gründe und kulturelle Barrieren der De-Institutionalisierung. In: informationsdienst altersfragen 40 (4), S. 9-15.

Schulz-Nieswandt, F. (2013): Neue Wege der Hauswirtschaft. Engagement in der Hilfe für pflegebedürftige und behinderte Menschen als professionelle Chance und ethische Herausforderung. In: Hauswirtschaft und Wissenschaft 61(3), S. 135-141.

Schulz-Nieswandt, F. (2013/2014): Gesundheitsselbsthilfe. Stand der Entwicklungen und Ambivalenzen. In: Dystonie Rundblick Winter 2013/Frühjahr 2014, S. 13-16.

Schulz-Nieswandt, F. (2014): Gesundheitsselbsthilfe. Stand der Entwicklungen und Ambivalenzen. In: ADAJournal 1, S. 6-9.

Schulz-Nieswandt, F. (2014): Die Zukunft der kommunalen Daseinsvorsorge. In: Kommunalwirtschaft (7), S. 335-342.

Schulz-Nieswandt, F. (2014): M.A.U.S.S. spielen! Die Gabe im multidisziplinären Blick. Über den zentralen anthropologischen Baustein der Reziprozität und Mutualität als kulturgrammatische Prinzipien der genossenschaftlichen Gestalt. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 37 (1+2), S. 112-127.

Schulz-Nieswandt, F. (2014): Gesundheitsbezogene und soziale Selbsthilfegruppen als bürgerschaftliches Engagement im sozialräumlichen Kontext kommunaler Daseinsvorsorge. www.dag-shg.de/Dokumentationen/2014/DAGSHG-Jahrestagung-14-Plenarvortrag-Schulz-Nieswandt.pdf.

Schulz-Nieswandt, F. (2014): Editorial: Die Aufwertung des Lokalen in sozialpolitischen Diskursen. In: Sozialer Fortschritt 63 (8), S. 185-186.

Schulz-Nieswandt, F./Brandenburg, H. (2015): Barrieren und Möglichkeiten der Kommune als vernetzter Sozialraum. In: Sozialer Fortschritt 64 (5), S. 104-110.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Zur Zukunft der Sorge. In: Case Management 12 (3), S. 146-150.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Gesundheitsbezogene und soziale Selbsthilfegruppen als bürgerschaftliches Engagement im sozialräumlichen Kontext kommunaler Daseinsvorsorge. In: DAG SHG (Hrsg.): Selbsthilfegruppenjahrbuch 2015. Gießen, S. 134-149.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Sachzieldominanz in der kommunalen Daseinsvorsorge. Eine haltungspflegerische Erinnerung. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 38 (2/3), S. 223-231.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Kommunale Daseinsvorsorge und demographische Schrumpfung. Ein Problemaufriss am Beispiel der Gesundheits- und Pflegedienste im Kontext des Wohnens. In: Kommunalwirtschaft (i. D.).

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Beschäftigung im Namen der Daseinsvorsorge – Wie führt man Unternehmen im sozialen Wandel in die Zukunft? In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 38 (4) (i. D.).

Beiträge in Sammelbändern

Schulz, F. (1985): Finanzierungspotenziale öffentlicher Wohnungspolitik im Kontext ökonomischer Stagnation – Kompensatorische Finanzpolitik: Ihre Notwendigkeit und ihre Möglichkeiten. In: Novy, K. (Hrsg.): Wohnungswirtschaft jenseits reiner ökonomischer Theorie. Bochum: Brockmeyer, S. 97 ff.

Schulz-Nieswandt, F. (1985): Rüstungsausgaben und wirtschaftliche Stagnation – Anmerkungen zu Position der Memoranden. In. Memo-Forum. Zirkular der „Arbeitsgruppe ‚Alternative Wirtschaftspolitik‘“ Nr. 7, S. 103 ff.

Schulz, F. (1986): Die Themenbildungen der Tagung aus der Sicht der Selbsthilfeforschung. In: Jarre, J./Krebs, H. (Hrsg.): Soziale selbsthilfe- und Initiativgruppen in kommunalen Aktionsfeldern. Loccumer Protokolle 53. Rehburg-Loccum, S. 204-207.

Gretschmann, K./Schulz, F. (1988): Ende des Wirtschaffens oder Wirtschaften ohne Ende? Mikroökonomische Bedingungen und makroökonomische Wirkungen der Selbsthilfeökonomie. In: Teichert, V. (Hrsg.): Alternativen zur Erwerbsarbeit? (Beiträge zur sozialwissenschaftl. Forschung; Bd. 111). Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 81-95.

Schulz-Nieswandt, F. (1990): Ansätze interventionistischer Politik in der deutschen Finanzwissenschaft des 19. und 20. Jahrhunderts. In: Stadtmüller, H./Zinn, K. G. (Hrsg.): Interventionismus. Theoriegeschichtliche und aktuelle Dimension. Aachen: RWTH, S. 6-45, auch als Schulz-Nieswandt, F. (1989): Ansätze interventionistischer Politik in der deutschen Finanzwissenschaft des 19. und 20. Jahrhunderts. In. Memo-Forum. Zirkular der „Arbeitsgruppe alternative Wirtschaftspolitik2 Nr. 14. Bremen, S. 17-32.

Schulz-Nieswandt, F. (1992): Art. Selbsthilfeökonomie. In: Bauer, Rudolph (Hrsg.): Lexikon des Sozial- und Gesundheitswesens. Band P- Z. München-Wien: Oldenbourg Verlag, S. 1719-1723.

Schulz-Nieswandt, F. (1992): Lorenz von Steins Bedeutung für Gegenwart und Zukunft- Sozial­ und gesundheitspolitische Ansätze. in: Mutius, Albert von (Hrsg.): Lorenz von Stein 1890-1990. Akademischer Festakt zum 100. Todestag. Heidelberg: R.v. Decker's Verlag, G. Schenk, S. 49-64.

Schulz-Nieswandt, F. (1993): Der Sozialstaat der Bundesrepublik Deutschland. Ein Beitrag zur realtypologischen Charakterisierung. in: Lottes, Günther (Hrsg.): Soziale Sicherheit in Europa. Heidelberg: Physica-Verlag/Regensburg: Buchverlag der Mittelbayerischen Zeitung, S. 73-91.

Schulz-Nieswandt, F. (1993): Die Zurückweisung der Pflegeversorgung in die Familie und die Selbsthilfe. In: Sozialverband VdK Bayern (Hrsg.): Gewalt gegen Alte – ein verschwiegenes Problem unserer Gesellschaft. München, S. 36-54.

Widmaier, H. P./Schulz-Nieswandt, F. (1994): Systemtransformation als Problem internationaler und nationaler Sozialpolitik. In: Hölscher, J./Jacobsen, A./Tomann, H./Weisfeld, H. (Hrsg.): Bedingungen ökonomischer Entwicklung in Zentraleuropa. Bd. 2: Wirtschaftliche Entwicklung und sozialer Wandel. Marburg: Metropolis Verlag, S. 405-430.

Schulz-Nieswandt, F. (1995): Vom homo oeconomicus zum homo figurationis. Altern in sozial­ökonomischer Perspektive. In: Jansen, B./Friedrich, l. (Hrsg.): Soziale Gerontologie – ein Herstellungsprozeß. Kassel: Universität, S. 165-192.

Schulz-Nieswandt, F. (1995): Theo Thiemeyer über „public choice2. Rückblick und Fortentwicklungsbedarf. In: Neumann, Lothar F./Schulz-Nieswandt, F. (Hrsg.): Sozialpolitik und öffentliche Wirtschaft. ln memoriam Theo Thiemeyer. Berlin: Duncker & Humblot, S. 49-74.

Schulz-Nieswandt, F. (1995): Löst die gesetzliche Pflegeversicherung einen "Heimsog-Effekt" aus? In: Fachinger, U./Rothgang, H. (Hrsg.): Die Wirkungen des Pflege-Versicherungsgesetzes. Berlin: Duncker & Humblot, S. 104-114.

Schulz-Nieswandt, F. (1996): Regionale Wohlstandsunterschiede als Problem einer sozialpolitisch relevanten regionalen Entwicklungspolitik in der EG. In: Kleinhenz, G. D. (Hrsg.): Soziale Integration in Europa II. Berlin: Duncker & Humblot, S. 189-254.

Schulz-Nieswandt, F. (1996): Zur Theorie der Transformation. In: Schmitz, M./Trägler, A. (Hrsg.): Politikversagen? Parteienverschleiß? Bürgerverdruß? Regensburg: Universitätsverlag, S. 195-217.

Schulz-Nieswandt, F. (1997): Zukünftiger Bedarf altenbezogener Dienste in der europäischen Union. In: Eckart, K./Grundmann, S. (Hrsg.): Demographischer Wandel in der europäischen Dimension und Perspektive. Berlin: Duncker & Humblot, S. 139-185.

Schulz-Nieswandt, F. (1997): Wahlfreiheit und Risikoselektion, Kontrahierungszwang und Wettbewerb in der GKV. In: DZA (Hrsg.): Jahrbuch des DZA 1996. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag, S. 229-244.

Schulz-Nieswandt, F. (1997): Ökonomische Transformation und politische lnstitutionenbildung. In: Casel, D. (Hrsg.): Institutionelle Probleme der Systemtransformation. Berlin: Duncker & Humblot, S. 69-94.

Schulz-Nieswandt, F. (1998): Die Möglichkeiten einer theoretischen Grundlegung der Sozialen Gerontologie aus der Perspektive der Sozialpolitiklehre Gerhard Weissers. In: Behrend, Ch./Zeman, P. (Hrsg.): Soziale Gerontologie. Gedenkschrift für Margret Dieck. Berlin: Duncker & Humblot, S. 83-104.

Schulz-Nieswandt, F. (1998): Die Entwicklung vom Kritizismus zum lnstitutionalismus unter besonderer Berücksichtigung des Werkes von Siegfried Katterle. In: Elsner, W., Engelhardt, W. W./Glastetter, W. (Hrsg.): Ökonomie in gesellschaftlicher Verantwortung. Festschrift zum 65. Geburtstag von Siegfried Katterle. Berlin: Duncker & Humblot, S. 93-117.

Schulz-Nieswandt, F. (1998): Kapitalismus und Sozialcharakter. In: Henkel, H. A./Neumann, L. F./Romahn, H. (Hrsg.): Gegen den gesellschaftspolitischen Imperialismus der reinen Ökonomie. Marburg: Metropolis Verlag, S. 99-113.

Schulz-Nieswandt, F. (1998): Zum sozio-demographisch und sozialepidemiologisch notwendigen "Umbau" des bundesdeutschen Sozialstaates unter Beachtung internationaler Befunde. In: Hauser, R. (Hrsg.): Reform des Sozialstaats II. Berlin: Duncker & Humblot, S. 53-80.

Schulz-Nieswandt, F. (1998): Veränderte Versorgungslandschaften durch das SGB XI und die Strukturreformen im Gesundheitswesen. In: DZA (Hrsg.): Jahrbuch des DZA 1997. Regensburg: Transfer Verlag, S. 5-24.

Schulz-Nieswandt, F. (1998): Der alte Mensch und das "Krankenhaus 2000". In: Schmidt, R./Thiele, A (Hrsg.): Konturen einer neuen Pflegelandschaft. Regensburg: Transfer Verlag, S. 69-84.

Schulz-Nieswandt, F. (1998): Rückwirkungen der Gesundheitsstrukturreform auf die Versorgungssituation älterer und alter Menschen. In: Schmidt, R./Braun, H./Giercke, K./Klie, T./Kohnert, M. (Hrsg.): Neuere Steuerungen in Pflege und Sozialer Altenarbeit. Regensburg: Transfer Verlag, S. 25-41.

Schulz-Nieswandt, F. (1998): Einleitung, zu: Proß-Klappoth, Brigitte Kontinuität und Desintegration im Lebenszyklus. Transkulturelle Aspekte des Umgangs mit dem Alter. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag, S. 7-14.

Schulz-Nieswandt, F. (1999): Optimale Versorgungspfade? Akutmedizin, medizinische Rehabilitation und Altenpflege in einem fragmentierten Gesundheitswesen. In: DZA (Hrsg.): Jahrbuch des DZA 1998. Regensburg: Transfer Verlag, S. 17-38.

Schulz-Nieswandt, F. (1999): Auf- und Abbau von Gesundheit im Lebenslauf – zur Bedeutung von Sozialstruktur und Ressourcen der Person im kommunalen Raum. In: Bundesvereinigung für Gesundheit e. V. (Hrsg.): Weltgesundheitstag 1999 – Dokumentation – Aktiv leben – gesund alt werden. Im Auftrag des BMG. Bonn, S. 44-48.

Schulz-Nieswandt, F. (1999): Möglichkeiten und Gefahren in der zukünftigen medizinischen Versorgung älterer Menschen. In: Naegele, G./Schütz, R. M. (Hrsg.): Soziale Gerontologie und Sozialpolitik für ältere Menschen. Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 199-216.

Schulz-Nieswandt, F. (1999): Auswirkungen der Migration auf die sozialen Sicherungssysteme. In: Collatz, J./Hackhausen, W./Salman, R. (Hrsg.): Begutachtung im interkulturellen Feld. Berlin: VWB, S. 15-27.

Schulz-Nieswandt, F. (1999): Die Konzeption der "medizinischen Polizey" bei Johann Peter F. (1745-1821) im Kontext seiner Zeit. In: Müller, H.-P. (Hrsg.): Sozialpolitik der Aufklärung. Münster u. a.: Waxmann, S. 89-99.

Schulz-Nieswandt, F. (1999): Pflegeversicherung im europäischen Vergleich. In: Hauser, R. (Hrsg.): Alternative Konzeptionen der sozialen Sicherung. Berlin: Duncker & Humblot, S. 121-125.

Schulz-Nieswandt, F. (1999): Die Reform des bundesdeutschen Gesundheitswesens und ihre Wirkungen aIn:uf die Pflege alter Menschen. In: Klie, T./Schmidt, R. (Hrsg.): Die neue Pflege alter Menschen. Bern u. a.: Hans Huber, S. 165-185.

Schulz-Nieswandt, F. (1999): Sozialökonomie. In: Jansen, B./Karl, F/Radebold, H./Schmitz-Scherzer, R. (Hrsg.): Soziale Gerontologie. Ein Handbuch für Lehre und Praxis. Weinheim-Basel: Beltz, S. 171-183.

Schulz-Nieswandt, F. (2000): Von der Familie zur Gemeinde. Eine historisch-anthropologische Perspektive und einige Befunde aus der Ethnologie und Kulturgeschichte zur Archetypik der Genossenschaftlichkeit menschlicher Gesellung. In: Jans, B./Habisch, A./Stutzer, E. (Hrsg.): Familienwissenschaftliche und familienpolitische Signale. Max Wingen zum 70. Geburtstag. Grafschaft: Vektor-Verlag, S. 111-118.

Schulz-Nieswandt, F. (2000): Dementia – The view of social policy science. In: Burns, A. (Hrsg.): Standards in Dementia Care. London-New York: Taylor, S. 205-207.

Schulz-Nieswandt, F. (2000): Kulturanthropologische, ethnologische und kulturgeschichtliche Aspekte einer Universalität von Sozialpolitik. Zwischen Anthropologie und Phänomenologie der Formen. In: Jens, U./Romahn, H. (Hrsg.): Sozialpolitik und Sozialökonomik. FS für Lothar F. Neumann. Marburg: Metropolis Verlag, S. 115-130.

Schulz-Nieswandt, F. (2000): Der Krankenhaussektor im institutionellen und leistungsrechtlichen Strukturwandel – derzeitige Situation und zukünftige Entwicklungsperspektiven. In: Schmähl, W. (Hrsg.): Soziale Sicherung zwischen Markt und Staat. Berlin: Duncker & Humblot, S. 51-69.

Schulz-Nieswandt, F. (2000): Altern im ländlichen Raum –eine Situationsanalyse. In: Walter, U./Altgeld, T. (Hrsg.): Altern im ländlichen Raum. Frankfurt am Main-New York: Campus, S. 21-39.

Schulz-Nieswandt, F. (2000): Personale Lebenslagen in der Statuspassage. In: Zeman, P. (Hrsg.): Selbsthilfe und Engagement im nachberuflichen Leben. Regensburg: Transfer Verlag, S. 15-28.

Schulz-Nieswandt, F. (2000): La sociologia come scienza dell'uomo: agire e contesto in Karl William Kapp. In: Frigato, P./Giovagnoli, M. (Hrsg.): La Continuita della Vita Umana. Torino: L'Hartmattan ltalia, S. 81-93.

Schulz-Nieswandt, F./Wasem, J. (2000): Ökonomische Bewertungsanalysen. In: Wahl, H.-W./Tesch-Römer, C. (Hrsg.): Angewandte Gerontologie in Schlüsselbegriffen. Stuttgart u. a.: Kohlhammer, S. 74-80.

Schulz-Nieswandt, F. (2001): Koreferat zu Jörg Althammer. Theoretische Kritik am Apriorismus des Trade-Off-Theorems. In: Schmähl, W. (Hrsg.): Soziale Sicherung zwischen Markt und Staat II. Berlin: Duncker & Humblot, S. 73-78.

Schulz-Nieswandt, F. (2001): Die Heterogenität des Alter(n)s. Die inter- und intra-individuelle Varianz des Alter(n)s als Wechselwirkung zwischen Person und Weit aus der Sicht der sozialwissenschaftlichen Forschung. In: Möller, P.-A. (Hrsg.): Die Kunst des Alterns. Ein Diskurs zur exogenen Einflussnahme auf den Alterungsprozess des Menschen. Reihe "Medizinische Ethik im 21. Jahrhundert. Zur Anthropotechnik der Menschlichkeit". Bd. II. Frankfurt am Main: Lang, S. 109-122.

Schulz-Nieswandt, F. (2001): Mit 60 in die Rente? Das Problem der Altersgrenze. In: Rauscher, A. (Hrsg.): Die Arbeitswelt im Wandel. Köln: J. P. Bachem Verlag, S. 105-125.

Schulz-Nieswandt, F. (2001): Der Potlatsch: Sozialpathologie des Agonalen oder Übergangsphänomen der Gabe zum vertikalen Ressourcenpooling? In: ders. u. a. (Hrsg.): Einzelwirtschaften und Sozialpolitik zwischen Markt und Staat in Industrie- und Entwicklungsländern Festschrift für Werner Wilhelm Engelhardt zum 75. Geburtstag. Marburg: Metropolis Verlag, S. 99-108.

Kruse, A./Schmidt, E./Maier, G./Pfendtner, P./Schulz-Nieswandt, F. (2001): Der alte Mann - körperliche, psychische und soziale Aspekte geschlechtsspezifischer Entwicklung. In: Brähler, E./Kupfer, J. (Hrsg.): Mann und Medizin. Jahrbuch der Medizinischen Psychologie 19. Göttingen-Bern- Toronto-Seattle: Hogrefe, S. 34-53.

Schulz-Nieswandt, F. (2002): Eine Charta der sozialen Grundrechte im Rahmen einer EU-Verfassung. Ein Beitrag zur Diskussion im "Post-Nizza-Prozess" im Lichte sozialpolitikwissenschaftlicher Befunde und anthropologisch-rechtsphilosophischer Erwägungen. In: BMFSFJ (Hrsg.): Europäische Verfassung und soziale Rechte- ein Beitrag zum EU-Konvent. Bonn, S. 14-29.

Schulz-Nieswandt, F. (2002): Treffsicherheit in der Sozialpolitik. In: Held, M./Kubon-Gilke, G./Sturn, R. (Hrsg.): Jahrbuch Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Bd. 1: Gerechtigkeit als Voraussetzung für effizientes Wirtschaften. Marburg: Metropolis, S. 279-299.

Schulz-Nieswandt, F. (2002): Arbeit und Freizeit. Erwartungen und Enttäuschungen. In: Bellebaum, A. (Hrsg.): Glücksforschung. Eine Bestandsaufnahme. Konstanz: UVK, S. 193-212.

Schulz-Nieswandt, F. (2002): Sozialpolitische Aspekte des Alterssuizids. Die Person in der Mitte der Lebenslage. In: Hirsch, R. D./Bruder, J./Radebold, H. (Hrsg.): Suizidalität im Alter. Schriftenreihe der DGGPP, Bd., S. 29-43.

Schulz-Nieswandt, F. (2002): Wohnen im Alter. Ein morphologischer Beitrag. In: Jenkis, H. W. (Hrsg.): Kompendium der Wohnungswirtschaft. 4., erg. Aufl. München-Wien: Oldenbourg, S. 874-886.

Schulz-Nieswandt, F. (2002): Medizinischer Fortschritt und die Versicherungsfähigkeit. Ein multidisziplinärer Zugang zu einer unvermeidbaren gesellschaftlichen Definitionsleistung. In: Moeller, P.-A. (Hrsg.): Heilkunst, Ethos und die Evidenz der Basis. Medizinethische Diskurse über werdendes menschliches Leben in exogener Einflussnahme. Reihe "Medizinische Ethik im 21. Jahrhundert. Zur Anthropotechnik der Menschlichkeit". Bd. 3. Frankfurt am Main: Lang, S. 165-185.

Schulz-Nieswandt, F. (2002): Wettbewerb in der Altenpflege? Regulierungstheoretische Anmerkungen vom morphologischen Standpunkt. In: Tesch-Römer, C. (Hrsg.): Gerontologie und Sozialpolitik. Stuttgart u. a.: Kohlhammer, S. 163-174.

Kruse, A./Gaber, E./Heuft, G./Oster, P./Re, S./Schulz-Nieswandt, F. (2002): Gesundheit im Alter. In: Gesundheitsberichterstattung des Bundes, Heft 10. Hrsg. v. Robert Koch-Institut. Berlin.

Schulz-Nieswandt, F. (2003): Die Kategorie der Lebenslage- sozial- und verhaltenswissenschaftlich rekonstruiert. In: Karl, F. (Hrsg.): Sozial- und verhaltenswissenschaftliche Gerontologie. Weinheim-München: Juventa, S. 129-139.

Schulz-Nieswandt, F. (2003): Sicherung der Dienstleistungsqualität des Krankenhauses für ältere und alte Menschen durch integrierte Versorgung auf der Grundlage der DRG-Finanzierung. In: Büssing, A. (Hrsg.): Qualität des Arbeitslebens und Dienstleistungsqualität im Krankenhaus. Göttingen u. a.: Hogrefe Verlag, S. 57-75.

Schulz-Nieswandt, F. (2003): Die Zukunft der Altenpflege im Strukturwandel des Gesundheitswesens. In: Berghaus, H. C./Bermond, H./Knipschild, M. (Hrsg.): Pflegestandards -und wo bleibt der Mensch? Thema Nr. 193. Köln: KDA, S. 17-36.

Schulz-Nieswandt, F. (2003): Die normativ-rechtlichen Grundlagen der Ressourcenallokation im medizinisch-pflegerischen Versorgungssystem als komplexe Vielfachsteuerung. In: Kirchhoff, U./Trilling, G. (Hrsg.): Öffentliche Wirtschaft, Sozialwirtschaft und Daseinsvorsorge im Wandel. FS für Helmut Cox. Regensburg: Transfer Verlag, S. 333-342.

Schulz-Nieswandt, F. (2003): Eine EU-Verfassung mit sozialen Grundrechten. Observatorium für die Entwicklung der sozialen Dienste in Europa. Arbeitspapiere Nr. 10. Frankfurt am Main.

Schulz-Nieswandt, F. (2004): Die zukünftige Altenpflege im Brennpunkt verschiedener Problemkreise. In: AWO-BV (Hrsg.): Sozialbericht 2003/2004. Zukunft der Pflege in Deutschland. Bonn, S. 7-11.

Schulz-Nieswandt, F. (2004): Politische Herausforderungen des Alters. In: Kruse, A./Martin, M (Hrsg.): Enzyklopädie der Gerontologie. Bern u. a.: Huber, S. 550-560.

Schulz-Nieswandt, F. (2004): Altern in einer nicht kalendarisch geordneten Welt. In: IFG (Hrsg.): Altern ist anders. Münster: LIT- Verlag, S. 34-47.

Schulz-Nieswandt, F. (2004): Die Problematik der geriatrischen Rehabilitation im bundesdeutschen Gesundheitswesen -Wege in die kommunikative lntegrationsmedizin. In: Brandenburg, Hermann (Hrsg.): Altern in der modernen Gesellschaft. Hannover: Schlütersche, S. 83-90.

Schulz-Nieswandt, F. (2005): Rationierung in der Gesundheitsversorgung zwischen Ethik und Ökonomik. In: Klie, T./Buhl, A./Entzian, H./Hedtke-Becker, A./Wallrafen­ Dreisow, H. (Hrsg.): Die Zukunft der gesundheitlichen, sozialen und pflegerischen Versorgung älterer Menschen. Frankfurt am Main: Mabuse, S. 110-121.

Schulz-Nieswandt, F. (2005): Daseinsvorsorge in der Europäischen Union. In: Linzbach, Ch./Lübking, U./Scholz, St./Schulte, B. (Hrsg.): Die Zukunft der sozialen Dienste vor der Europäischen Herausforderung. Baden-Baden: Nomos, S. 397-423.

Schulz-Nieswandt, F. (2005): Daseinsvorsorge und europäisches Wettbewerbsregime. In: GÖW (Hrsg.): Öffentliche Dienstleistungen zwischen Eigenerstellung und Wettbewerb. Berlin: GÖW, S. 12-24.

Schulz-Nieswandt, F. (2005): Auf dem Weg zu einem europäischen Familien(politik)leitbild? In: Althammer, J. (Hrsg.): Familienpolitik und soziale Sicherung. FS für Heinz Lampert. Berlin u. a.: Springer, S. 171-187.

Schulz-Nieswandt, F. (2006): Integrationsversorgung zwischen Wandel der Betriebsformen und neuer Steuerung. In: Braun, G. E./Schulz-Nieswandt, F. (Hrsg.): Liberalisierung im Gesundheitswesen. Baden-Baden: Nomos, S. 47-64.

Schulz-Nieswandt, F. (2006): Die Unbedingtheit der Gabeethik und die Profanität der Gegenseitigkeitsökonomik. Die genossenschaftliche Betriebsform als Entfaltungskontext der menschlichen Persönlichkeit im Lichte einer Form-Inhalts-Metaphysik. In: Rösner, H. J./Schulz-Nieswandt, F. (Hrsg.): Zur Relevanz des genossenschaftswissenschaftlichen Selbsthilfegedankens. Münster: LIT- Verlag, S. 57-92.

Schulz-Nieswandt, F. (2006): Modernisierungstrends des öffentlichen Wirtschattens führen zu neuen "Zumutbarkeitskulturen". In: GÖW (Hrsg.): Öffentliche Dienstleistungen für die Bürger. Wege zu Effizienz, Qualität und günstigen Preisen. Berlin: GÖW, S. 223-224.

Schulz-Nieswandt, F. (2006): Der vernetzte Egoist. Überlegungen zur anthropologischen Basis der Sozialpolitik im sozialen Wandel. In: Robertson-von-Throta, C. Y. (Hrsg.): Vernetztes Leben. Soziale und digitale Strukturen. Karlsruhe: Universitätsverlag Karlsruhe, S. 125-139.

Schulz-Nieswandt, F. (2006): Lebensweltliche Genese von Sozialkapital durch soziale Dienste im Kontext des europäischen Wettbewerbsregimes. In: Jochimsen, M. A./Knobloch, U. (Hrsg.): Lebensweltökonomie in Zeiten wirtschaftlicher Globalisierung. Bielefeld: Kleine Verlag, S. 157-178.

Schulz-Nieswandt, F. (2006): Die Sozialpolitik in der Europäischen Union (II): Trends im Rahmen der föderalistischen Organisation. In: Carigiet, E./Mäder, U./Opielka, M./Schulz­Nieswandt, F. (Hrsg.): Wohlstand durch Gerechtigkeit. Deutschland und die Schweiz im sozialpolitischen Vergleich. Zürich: Rotpunktverlag, S. 329-355.

Schulz-Nieswandt, F. (2006): Alternsformen, Lebenserwartung und Altersstruktur behinderter Menschen -unter besonderer Berücksichtigung angeborener Formen geistiger Behinderung. In: Krueger, F./Degen, J. (Hrsg.): Das Alter behinderter Menschen. Freiburg i. Br.: Lambertus, S. 147-191.

Schulz-Nieswandt, F./Sesselmeier, W. (2006): Arbeitsmarkt Deutschland: Effekte der EU-Mitgliedschaft. In: Wessels, W./Diedrichs, U. (Hrsg.): Die neue Europäische Union: im vitalen Interesse Deutschlands? Studie zu Kosten und Nutzen der Europäischen Union für die Bundesrepublik Deutschland. Berlin: Europäische Bewegung- Europäische Union, S. 74-92.

Schulz-Nieswandt, F./Jochimsen, M. A./Kurscheid, C./Maier-Rigaud, R. (2006): Care Regimes for the Elderly in South Eastern Europe in a European Comparative Perspective. In: Laaser, U./Radermacher, R. (Hrsg.): Financing Health Care. A Dialogue between South Eastern Europe and Germany. Lage: Jacobs Verlag, S. 257-277.

Schulz-Nieswandt, F. (2007): Kulturelle Ökonomik des Alterns. Zum Umgang mit dem Alter im Generationengefüge zwischen archetypischer Ethik und Knappheitsökonomik. In: Teising, M. u. a. (Hrsg.): Alt und psychisch krank. Diagnostik, Therapie und Versorgungsstrukturen im Spannungsfeld von Ethik und Ressourcen. Stuttgart: Kohlhammer, S. 31-54.

Schulz-Nieswandt, F. (2007): Lebenslauforientierte Sozialpolitikforschung, Gerontologie und philosophische Anthropologie. Schnittflächen und mögliche Theorieklammern. In: Wahl, H.-W./Mollenkopf, H. (Hrsg.): Alternsforschung am Beginn des 21. Jahrhunderts. Berlin: AKA, S. 61-81.

Schulz-Nieswandt, F. (2007): Zur Relevanz des betriebsmorphologischen Denkens. Versuch einer sozialontologischen und anthropologischen Grundlegung. In: Bräunig, D./Greiling, D. (Hrsg.): Stand und Perspektiven der Öffentlichen Betriebswirtschaftslehre II. FS für Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Peter Eichhorn anlässlich seiner Emeritierung. Berlin: BWV, S. 58-67.

Schulz-Nieswandt, F. (2007): Eigensinniges Alter? Das Alter im Generationengefüge. In: IFG (Hrsg.): Altern ist anders: gelebte Träume- Facetten einer neuen Alter(n)skultur. Hamburg: LIT, S. 222-234.

Schulz-Nieswandt, F. (2007): Profile zukünftiger Sorgearbeit Der soziale Sektor der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen im Wandel. In: JG-Gruppe (Hrsg.): "Weichen stellen!" Dokumentation 6. JG-Kongress. Köln: JG-Gruppe, S. 9-13.

Schulz-Nieswandt, F. (2007): Soziale Gerechtigkeit. In: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge (Hrsg.): Fachlexikon der sozialen Arbeit. 6. Aufl. Baden-Baden: Nomos, S. 851-852.

Schulz-Nieswandt, F./Maier-Rigaud, R. (2007): Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hrsg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2006. Baden-Baden: Nomos, S. 167-172.

Schulz-Nieswandt, F./Maier-Rigaud, R. (2007): Die OECD als sozialpolitischer ldeengeber? Eine Analyse der Wirkungen auf die EU im Kontext der Globalisierung. In: Linzbach, Ch./Lübking, U./Scholz, St./Schulte, B. (Hrsg.): Globalisierung und Europäisches Sozialmodell. Baden-Baden: Nomos, S. 399-421.

Schulz-Nieswandt, F. (2008): Alter und Lebenslauf. Ein Beitrag zur philosophischen Anthropologie in sozialpolitischer Absicht. In: Aner, K./Karl, U. (Hrsg.): Lebensalter und Soziale Arbeit: Ältere und alte Menschen. Hohengehren: Schneider, S. 77-91.

Schulz-Nieswandt, F. (2008): Zur Einführung: Ein Corporate Governance Kodex für das öffentliche Wirtschaften? In: GÖW (Hrsg.): Corporate Governance in der öffentlichen Wirtschaft. Berlin: GÖW, S. 7-18.

Schulz-Nieswandt, F. (2008): Die Alter(n)berichterstattung der Bundesregierung. Diskurs der Altersbilder und implizite Anthropologie. In: Ferring, D./Haller, M./Meyer-Wolters, H./Michels, T. (Hrsg.): Soziokulturelle Konstruktion des Alters. Transdisziplinäre Perspektiven. Würzburg: Königshausen/Neumann, S. 217-231.

Schulz-Nieswandt, F. (2008): Altersbilder. In: DIP (Hrsg.): Beraterhandbuch – Präventive Hausbesuche bei Senioren. Hannover: Schlütersche, S. 34-41.

Schulz-Nieswandt, F./Maier-Rigaud, R. (2008): Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hrsg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2007. Baden-Baden: Nomos, S. 145-148.

Schulz-Nieswandt, F./Maier-Rigaud, R. (2008): EU-Harmonisierung im Gesundheitswesen? Der Wandel der Umwelt der betrieblichen Organisationen im Gesundheitswesen. In: Greiner, W./Schulenburg, J.-M. Graf v. d./Vauth, Ch. (Hrsg.): Gesundheitsbetriebslehre. Management von Gesundheitsunternehmen. Bern: Huber, S. 515-533.

Schulz-Nieswandt, F/Sesselmeier, W. (2008): Einleitung: Was ist Konstruktion von Sozialpolitik im Wandel? In: dies. (Hrsg.): Konstruktion von Sozialpolitik im Wandel. Berlin: Duncker Humblot, S. 7-14.

Mühlenkamp, H./Schulz-Nieswandt, F. (2008): Öffentlicher Auftrag und Public Corporate Governance. In: Schaefer, Ch./Theuvsen, L. (Hrsg.): Public Corporate Governance: Bestandsaufnahme und Perspektiven. Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen. Beiheft 36. Baden-Baden: Nomos, S. 26-44.

Schulz-Nieswandt, F. (2009): Paul Tillichs Onto(theo)logie der Daseinsbewältigung und die Fundierung der Wissenschaft von der Sozialpolitik. In: Danz, Ch./Schüßler, W./Sturm, E. (Hrsg.): Religion und Politik. Internationales Jahrbuch für die Tillich-Forschung. Bd. 4. Berlin: LIT, S. 125-138.

Schulz-Nieswandt, F. (2009): Gesellschafts- und sozialpolitische Aspekte. In: Stoppe, G./Mann, E. (Hrsg.): Geriatrie für Hausärzte. Bern: Huber, S. 35-39.

Schulz-Nieswandt, F./Köstler, U. (2009): Bürgerschaftliches Engagement: Grundlagen und Perspektiven. In: Stoppe, G./Stiens, G. (Hrsg.): Niedrigschwellige Betreuung von Demenzkranken. Stuttgart: Kohlhammer, S. 29-41.

Schulz-Nieswandt, F. (2009): Gesundheitspolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hrsg.): Europa von A bis Z. 11. Aufl. Baden-Baden: Nomos, S. 261-263.

Schulz-Nieswandt, F./Sauer, M. (2009): Von der Demokratie zu Gerontokratie? Anthropologie, Soziologie und Psychologie der Generationenbeziehungen zwischen Gabebereitschaft und Gegenseitigkeitsprinzip. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.): Die Lebenslagen Älterer: Empirische Befunde und zukünftige Gestaltungsmöglichkeiten. Berlin, S. 8-22.

Schulz-Nieswandt, F./Maier-Rigaud, R. (2009) Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hrsg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2008. Baden-Baden: Nomos, S. 153-156.

Schulz-Nieswandt, F./Sauer, M. (2010): Qualitative Sozialforschung in der Gerontologie­ forschungsstrategische Überlegungen und implizite Anthropologie in der Gegenstandsbestimmung. In: Meyer-Wolters, H./Breinbauer, l.-M./Ferring, D./Haller, M. (Hrsg.): Transdisziplinäre Alternsstudien. Gegenstände und Methoden. Würzburg: Königshausen/Neumann, S. 93-117.

Schulz-Nieswandt, F. (2010): Die (psychisch) kranken alten Menschen und die Gesellschaft. In: Stoppe, G. (Hrsg.): Die Versorgung psychisch kranker alter Menschen. Bestandsaufnahme und Herausforderung für die Versorgungsforschung. Köln: Deutscher Ärzteverlag, S. 255-261.

Schulz-Nieswandt, F./Maier-Rigaud, R. (2010): Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hrsg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2009. Baden-Baden: Nomos, S. 153-156.

Schulz-Nieswandt, F./Mann, K. (2010): Die Altenberichte der Bundesregierung. Themen, Paradigmen, Wirkungen. In: Aner, K./Karl, U. (Hrsg): Handbuch Soziale Arbeit und Alter. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, S. 459-465.

Schulz-Nieswandt, F. (2010): Daseinsvorsorge und existenzielle Angst des Menschen. In: Jens, U./Romahn, H. (Hrsg.): Methodenpluralismus in den Wirtschaftswissenschaften. Marburg: Metropolis, S. 213-245.

Schulz-Nieswandt, F. (2010): Ethik der Achtsamkeit als Normmodell professionellen Handelns. In: Niehaus, M./Bergedick, A./Zillken, U. (Hrsg.): Behinderung und Alter. Älter werdende Mitarbeiterschaft in Alten- und Behinderteneinrichtungen. Köln: Kuratorium Deutsche Altershilfe, S. 17-25.

Schulz-Nieswandt, F. (2010): Der Mensch als Netzwerkwesen. Die Erkenntnisfortschritte der Ökonomie und ihre Grenzen im Lichte einer philosophischen Anthropologie der Person. In: a.r.t.e.s. Forschungsschule (Hrsg.): Jahrbuch. Berichtzeitraum Okt. 2008-Febr. 2010. Jahresthema Anthropologie. Köln: Universität zu Köln, S. 94-97.

Schulz-Nieswandt, F./Mann, K. (2010): Das doppelte Ideologem: lnhouse ohne Defizite oder privat? Öffentliche (kommunale) Krankenhäuser als Akteure der Daseinsvorsorge im Kontext des europäischen Rechts und das nationale Privatisierungs-Dispositiv. In: Kurscheid, C. (Hrsg.): Die zukünftige Rolle öffentlicher Krankenhäuser im Gesundheitswesen. Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen Beiheft 38. Baden-Baden: Nomos, S. 120-129.

Schulz-Nieswandt, F. (2010): Ethik der Achtsamkeit als Normmodell professionellen Handelns. In: Niederschlag, H. (Hrsg.): Recht auf Selbstbestimmung? Vom Umgang mit den Grenzen des Lebens. Ostfildern: Grünewald, S. 87-93.

Schulz-Nieswandt, F. (2011): Das Altern im Kontext einer allgemeinen Theorie der Sozialpolitik. In: Stadt Frankfurt am Main (Hrsg.): Lebenslagen älterer Menschen. Ein Rückblick auf die Aktionswochen "Älter werden in Frankfurt". Frankfurt a. M.: Societäts-Verlag, S. 10-34.

Schulz-Nieswandt, F. (2011): "Europäisierung" der Sozialpolitik? Eine Gegenstandsanalyse unter Berücksichtigung methodologischer Aspekte im Spiegel der Forschungsliteratur. In: Elvert, J. u. a. (Hrsg.): Historische Mitteilungen. Stuttgart: Steiner, S. 23-49.

Schulz-Nieswandt, F. (2011): Europäische Sozialpolitik. In: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge (Hrsg.): Fachlexikon der sozialen Arbeit. 7. Aufl. Baden-Baden: Nomos, S. 267-268.

Schulz-Nieswandt, F. (2011): Soziale Gerechtigkeit. In: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge (Hrsg.): Fachlexikon der sozialen Arbeit. 7. Aufl. Baden-Baden: Nomos, S. 792-794.

Schulz-Nieswandt, F. (2011): Gesundheitspolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hrsg.): Europa von Abis Z. 12. Aufl. Baden-Baden: Nomos, S. 262-264.

Schulz-Nieswandt, F./Maier-Rigaud, R. (2011): Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hrsg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2010. Baden-Baden: Nomos, S. 161-164.

Schulz-Nieswandt, F./Maier-Rigaud, R. (2012): Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hrsg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2011. Baden-Baden: Nomos, S. 163-168.

Maier-Rigaud, R./Sauer, M./Schulz-Nieswandt, F. (2012): The social cost of private elderly care. In: Ramazzotti, P. et al. (edS.). Social Costs Today. Institutional analyses of the present crisis. London-New York: Routledge, S. 203-224.

Schulz-Nieswandt, F. u. a. (2012): Sozialpolitik. Wisu-Lexikon. In: WISU 6, S. 779-790.

Schulz-Nieswandt, F. (2012): Gesundheitsökonomische Aspekte von lnterventionsprogrammen. In: Wahl, H.-W./Tesch-Römer, C./Ziegelmann, J. P. (Hrsg.): Angewandte Gerontologie. 2., vollst. überar. und erw. Aufl. Stuttgart: Kohlhammer, S. 643-647.

Schulz-Nieswandt, F. (2012): Gerechtigkeit und Gesundheitswesen im Kontext einer allgemeinen Theorie der Sozialpolitik. In: Brandenburg, H./Kohlen, H. (Hrsg.): Gerechtigkeit und Solidarität im Gesundheitswesen. Stuttgart: Kohlhammer, S. 29-52.

Schulz-Nieswandt, F. (2012): Institutionelle Präferenzen der Bürger hinsichtlich der Erstellung kommunaler Daseinsvorsorgegüter- Eine tiefenpsychologische Re-Interpretation quantitativer Befragungsdaten. In: Schaefer, Ch./Theuvsen, L. (Hrsg.): Renaissance öffentlicher Wirtschaft. Baden-Baden: Nomos, S. 119-142.

Schulz-Nieswandt, F. (2012): Der Querverbund im Kontext kommunalen Wirtschaftens. In: Bräunig, D./Gottschalck, W. (Hrsg.): Stadtwerke. Grundlagen, Rahmenbedingungen, Führung und Betrieb. Baden-Baden: Nomos, S. 181-198.

Schulz-Nieswandt, F. (2013): Zur lmplementation von innovativen Pilotprojekten in der Versorgungs- und Wohnlandschaft älterer Menschen: kulturelle Grammatik und systemische Choreographie. In: Karl, F. (Hrsg.): Transnational und translational - Aktuelle Themen der Alternswissenschaften, Reihe Soziale Gerontologie Bd. 3, Berlin: LIT, S. 97-118.

Schulz-Nieswandt, F. (2013): Zur Formlogik und funktionellen Grammatik von Sparkassen und Kreditgenossenschaften – zwei ungleiche Zwillinge? In: Rösner, H. J./Schulz-Nieswandt, F. (Hrsg.): Kölner Beiträge zum Internationalen Jahr der Genossenschaften 2012. Münster: Lit, S. 205-226.

Schulz-Nieswandt, F. (2013): Die Kommune als vernetzter Sozialraum des gelingenden sozialen Miteinanders. In: Rösner, H. J./Schulz-Nieswandt, F. (Hrsg.): Kölner Beiträge zum Internationalen Jahr der Genossenschaften 2012. Münster: Lit, S. 21-42.

Schulz-Nieswandt, F. (2013): Strategische Übergangspfade in die Zukunft. Zwischen neuen Rechtsideen, sozialem Wandel und Ökonomik des Sozialstaates. In: Josefs-Gesellschaft Köln (Hrsg.): JG-gruppe 2.0. Inklusion gestalten. Köln: Josefs-Gesellschaft, S. 28-37.

Schulz-Nieswandt, F. (2013): Transsektorale Integrationsversorgung als Problem des Gestaltwandels der Kultur professioneller Handlungsskripte - eine Mehr-Ebenen-Analyse. In: Haller, M./Meyer-Wolters, H./Schulz-Nieswandt, F. (Hrsg.): Alterswelt und institutionelle Strukturen. Würzburg: Königshausen/Neumann, S. 53-168.

Schulz-Nieswandt, F. (2013): Vorbemerkungen: Ansatzpunkte zum Verständnis des wissenschaftlichen Schaffens von W. W. Engelhardt. In: Engelhardt, Werner Wilhelm: Beiträge zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik zwischen Markt und Staat. Von J. H. von Thünens Arbeiten her analysiert. Berlin: Duncker & Humblot, S. 9-16.

Schulz-Nieswandt, F. u. a. (2014): Alterssozialpolitik, soziale Sicherung und soziale Ungleichheit (D, CH, A): In: Brandenburg, H./Becker, S. (Hrsg.): Lehrbuch Gerontologie – Gerontologisches Fachwissen für in Pflege- und Sozialberufe - Eine interdisziplinäre Aufgabe. Bern: Huber, S. 117-159.

Schulz-Nieswandt, F. (2014): Ein Blick von Außen. Re-konstruktive Erzählung zur Gestaltentwicklung des DZA 1996-2014. In: DZA (Hrsg.): 40 Jahre DZA. Berlin: DZA, S. 72-86.

Schulz-Nieswandt, F. (2014): „Die Sozialpolitik geht über den Fluss“. Ein Beitrag zur conditio humana. In: Resopal (Hrsg.): denk.werkstatt 2013. stand.punkten : main.streamen. Groß-Umstadt, S. 125-152.

Schulz-Nieswandt, F. (2014): Inclusion: How to reach inclusion and intergenerational solidarity? Social ontology, philosophical anthropology and ethics in practical purposes relating social policy. In: IFHE/Hodelin, G. B. u. a. (Hrsg.): Family Socioeconomics and Cultural Issues: A Continuing Home Economics Concern. Bonn, S. 24-34.

Köstler, U./Schulz-Nieswandt, F. (2015): Motivation und Anerkennung als Grundlage des Gelingens von Seniorengenossenschaften. In: Beyer, T./Göler, E./Rosenkranz, D. (Hrsg.): Seniorengenossenschaften. Organisierte Solidarität. Weinheim-Basel: Beltz-Juventa, S. 41-49.

Schulz-Nieswandt, F./Köstler, U./Langenhorst, F. (2015): Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland. Zu Genealogie, Gestalt, Gestaltwandel und Wirkkreisen solidargemeinschaftlicher Gegenseitigkeitshilfe und Selbsthilfeorganisationen. In: Danner, M./Meierjürgen, R. (Hrsg.): Gesundheitsselbsthilfe im Wandel – Themen und Kontroversen. Baden-Baden: Nomos, S. 21-36.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Zur morphologischen Möglichkeit der Gemeinwirtschaftlichkeit des genossenschaftlichen Formprinzips. In: Andessner, R./Greiling, D./Gmür, M./Theuvsen, L. (Hrsg.): Ressourcenmobilisierung durch Nonprofit-Organisationen. Theoretische Grundlagen, empirische Ergebnisse und Anwendungsbeispiele. Linz: Trauner, S. 467-476.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Bürgerschaftliches Engagement im Kontext kommunaler Daseinsvorsorge. In: Exner, S. u. a. (Hrsg.): Silver-Age, Versorgungsfall oder doch ganz anders? Perspektiven auf Alter(n) und Altsein erweitern! Baden-Baden: Nomos, S. 58-77.

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Gerontologische Pflegekultur: Zur Notwendigkeit eines Habituswandels. In: Brandenburg, H./Güther, H. (Hrsg.): Gerontologische Pflege. Bern: Hogrefe, S. 305-318.

Brandenburg, H./Schulz-Nieswandt, F. (2015): Auf dem Weg zu einer neuen Kultur der stationären Altenhilfe. In: Brandenburg, H./Güther, H./Proft, I. (Hrsg.): Kosten contra Menschlichkeit. Herausforderungen an eine gute Pflege im Alter. Ostfildern: Grünewald, S. 283-299.

Schulz-Nieswandt, F./Köstler, U./Langenhorst, F. (2015): Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland. Zu Genealogie, Gestalt, Gestaltwandel und Wirkkreisen solidargemeinschaftlicher Gegenseitigkeitshilfegruppen und der Selbsthilfeorganisationen. In: In: Kofahl, Chr./Schulz-Nieswandt, F./Dierks, M. L. (Hrsg.): Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung in Deutschland. Berlin: LIT (i. D.).

Schulz-Nieswandt, F. (2015): Gesellschaftliche Verankerung und Nachhaltigkeit der Selbsthilfe in Deutschland: die Ergebnisse der SHILD-Studie im Kontext von Sozialrecht und Förderpolitik. In: Kofahl, Chr./Schulz-Nieswandt, F./Dierks, M. L. (Hrsg.): Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung in Deutschland Berlin: LIT (i. D.).

Herausgeberschaften

Neumann, Lothar F./Schulz-Nieswandt, F. (Hrsg.) (1995): Sozialpolitik und öffentliche Wirtschaft. ln memoriam Theo Thiemeyer. Berlin: Duncker & Humblot.

Schulz-Nieswandt, F. (Hrsg.) (1997): "Krankenhaus 2000" im Kontext institutionellen und leistungsrechtlichen Wandels. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (Hrsg.) (1998): Neuere Sozialstaats-und Sozialpolitikentwicklung in den Niederlanden. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Schulz-Nieswandt, F./Schewe, G. (Hrsg.) (2000): Sozialpolitische Trends in Deutschland in den letzten drei Dekaden. Berlin: Duncker & Humblot.

Schulz-Nieswandt, F. (unter Mitarbeit von Reich, K.-H./Romahn, H.) (Hrsg.) (2001): Einzelwirtschaften und Sozialpolitik zwischen Markt und Staat in Industrie- und Entwicklungsländern. FS für W. W. Engelhardt zum 75. Geburtstag. Marburg: Metropolis Verlag.

Schulz-Nieswandt, F. (Hrsg.) (2002): Alter und Gesellschaft. Dokumente der Fachtagung zum Dritten Bericht der Bundesregierung zur Lage der älteren Generation. Durchgeführt von der Gesellschaft für Sozialen Fortschritt im Auftrag des BMFSFJ. Weiden-Regensburg: Eurotrans Verlag.

Carigiet, E./Opielka, M./Mäder, U./Schulz-Nieswandt, F. (Hrsg.) (2006): Wohlstand durch Gerechtigkeit. Deutschland und die Schweiz im sozialpolitischen Vergleich. Zürich: Rotpunktverlag.

Braun, G. E./Schulz-Nieswandt, F. (Hrsg.) (2006): Liberalisierung im Gesundheitswesen. Baden-Baden: Nomos.

Rösner, H. J./Schulz-Nieswandt, F. (Hrsg.) (2006): Zur Relevanz des genossenschaftswissenschaftlichen Selbsthilfegedankens. Münster: LIT- Verlag.

Kurscheid, C./Schulz-Nieswandt, F. (Hrsg.) (2007): Das Krankenhaus im Wandel der Versorgungslandschaft. Baden-Baden: Nomos.

Schulz-Nieswandt, F/Sesselmeier, W. (2008) (Hrsg.): Konstruktion von Sozialpolitik im Wandel. Berlin: Duncker & Humblot.

Rösner, H. J./Schulz-Nieswandt, F. (Hrsg.) (2009): Beiträge der genossenschaftlichen Selbsthilfe zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung. 2 Bde. Berlin: LIT.

Rösner, H. J./Schulz-Nieswandt, F. (Hrsg.) (2013): Kölner Beiträge zum Internationalen Jahr der Genossenschaften 2012. Münster: LIT.

Kofahl, Chr./Schulz-Nieswandt, F./Dierks, M. L. (Hrsg.) (2015): Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland, Entwicklungen, Wirkungen, Perspektiven. Berlin: LIT (i. D.).

Besprechungen/Besprechungsessays (Auswahl)

Schulz-Nieswandt, F. (1992): Sozialpolitik als "Soziale Politik" - Sozialpolitik als interdisziplinäre Querschnittswissenschaft. Sozialer Fortschritt 41 (10), S. 243-246.

Schulz-Nieswandt, F. (1993): Agrarpolitik und agrarpolitische Willensbildung in der Bundesrepublik Deutschland. Sozialer Fortschritt 42 (10), S. 252-254.

Schulz-Nieswandt, F. (1995): "Die Wissenschaftslehre von v. Thünen und die ‘kritizistische' Sozial- und Gesellschaftspolitiklehre" - Bemerkungen zur Thünen-Abhandlung von W. W. Engelhardt. In: Zeitschrift für Sozialreform 41 (5), S. 310-318.

Schulz-Nieswandt, F. (1996): Die Kosten der zukünftigen Pflegeversicherung. Anmerkungen zu einer Österreichischen Studie über die Ausgabenentwicklung bei alternativen institutionellen Arrangements. Zeitschrift für Sozialreform 42 (7), S. 476-483.

Schulz-Nieswandt, F. (1999): Gustav Schmoller und John R. Commons: zwei Varianten sozialer Reform - Soziale Monarchie und korporative Selbststeuerung. Ein Besprechungsessay. In: Zeitschrift für Sozialreform 45 (3), S. 261-268.

Schulz-Nieswandt, F. (2000): Widmaier, Hans P.: Demokratische Sozialpolitik. In: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik 220 (5), S. 637-640.

Schulz-Nieswandt, F. (2003): Sozialpolitik als Bildung von Regeln - Gesellschaft als Spiel der Kooperationsgewinne. Wertfreie Ökonomie als Ende wertorientierter politischer Auseinandersetzungen? In: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik 223 (5), S.623-630.

Schulz-Nieswandt, F/Maier-Rigaud, R. (2008): Besprechung zu: Elsner, W./Frigato, P./Ramazzotti, P. (Hrsg.): Social Costa and Public Action in Modern Capitalism. Essays in­ spired by Karl William Kapp's theory of social costs. London-New York: Routledge, 2006. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 31 (2), S. 238-241.

Herausgabe von Schriftreihen und Zeitschriften

Schulz-Nieswandt, F. (1992): Sozialpolitik als "Soziale Politik" - Sozialpolitik als interdisziplinäre Querschnittswissenschaft. Sozialer Fortschritt 41 (10), S. 243-246.

Schulz-Nieswandt, F. (1993): Agrarpolitik und agrarpolitische Willensbildung in der Bundesrepublik Deutschland. Sozialer Fortschritt 42 (10), S. 252-254.

Schulz-Nieswandt, F. (1995): "Die Wissenschaftslehre von v. Thünen und die ‘kritizistische' Sozial- und Gesellschaftspolitiklehre" - Bemerkungen zur Thünen-Abhandlung von W. W. Engelhardt. In: Zeitschrift für Sozialreform 41 (5), S. 310-318.

Schulz-Nieswandt, F. (1996): Die Kosten der zukünftigen Pflegeversicherung. Anmerkungen zu einer Österreichischen Studie über die Ausgabenentwicklung bei alternativen institutionellen Arrangements. Zeitschrift für Sozialreform 42 (7), S. 476-483.

Schulz-Nieswandt, F. (1999): Gustav Schmoller und John R. Commons: zwei Varianten sozialer Reform - Soziale Monarchie und korporative Selbststeuerung. Ein Besprechungsessay. In: Zeitschrift für Sozialreform 45 (3), S. 261-268.

Schulz-Nieswandt, F. (2000): Widmaier, Hans P.: Demokratische Sozialpolitik. In: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik 220 (5), S. 637-640.

Schulz-Nieswandt, F. (2003): Sozialpolitik als Bildung von Regeln - Gesellschaft als Spiel der Kooperationsgewinne. Wertfreie Ökonomie als Ende wertorientierter politischer Auseinandersetzungen? In: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik 223 (5), S.623-630.

Schulz-Nieswandt, F/Maier-Rigaud, R. (2008): Besprechung zu: Elsner, W./Frigato, P./Ramazzotti, P. (Hrsg.): Social Costa and Public Action in Modern Capitalism. Essays in­ spired by Karl William Kapp's theory of social costs. London-New York: Routledge, 2006. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen 31 (2), S. 238-241.