zum Inhalt springen

Mündliche Zusatzleistungen bei Abschlussarbeiten für WiSo-Studierende der neuen Prüfungsordnungen (PO 2015)¹

Im Zuge der neuen Prüfungsordnungen gibt es an der Professur für Sozialpolitik und Methoden der qualitativen Sozialforschung und dem Seminar für Genossenschaftswesen für BA VWL sozw. R. und Sowi sowie für MA Powi Studierende, bedingt durch die Regularien der Prüfungsordnung, eine Anpassung des bisher etablierten Systems zum Verfassen von Abschlussarbeiten.

Für alle drei Studiengänge gilt, dass sich der Umfang der Leistungspunkte für das Verfassen einer Abschlussarbeit im Vergleich zu den alten Prüfungsordnungen erhöht hat. Es müssen nun zusätzlich zur schriftlichen Abfassung der Arbeit Kolloquien bzw. Thesis-Seminare besucht und mündliche Prüfungsleistungen erbracht werden. Für die betroffenen Studiengänge gelten unterschiedliche Modalitäten, wie die folgenden Tabelle verdeutlicht:

 

BA SowiBA VWL sozw. R.MA Powi

Besuch
Informationsveranstaltung
Abschlussarbeiten

XXX

Referat (Zeitpunkt wird mit
Betreuer*in geklärt)

XXX

Hausarbeit (auf Grundlage
des Exposés)

X    

Anmeldung beim Lehrstuhl
für eine Prüfung

X
(Bachelorseminar
VWL sozw. R.)

X
(Kolloquium)

 

Rückfragen zu den mündlichen Prüfungsleistungen richten Sie bitte ausschließlich per Email an Nicole Vetter.
_______________________________________________________________________________________
¹Alle prüfungsrechtlichen Angaben sind ohne Gewähr.